Verdener mit vielen Erfolgen

Jörg Dähn: „Radfahren ist einfach mein Ding“

Jörg Dähn aus Verden sitzt auf seinem Rennrad.
+
Auf dem Rennrad zu Hause: Jörg Dähn aus Verden heimst so manchen Erfolg ein – dabei fühlt er sich in allen Disziplinen pudelwohl.

Einst als Handballer beim TSV Walle aktiv, hat sich Jörg Dähn aus Verden schon lange den Radrennen verschrieben. Und das mit vielen Erfolgen, der 59-Jährige glänzt dabei gleich in mehreren Disziplinen, hat sich in der Szene einen wohlklingenden Namen gemacht.

Verden – Der Verdener Radrennsportler Jörg Dähn, Lizenzfahrer beim RSV Bruchhausen-Vilsen, holte in Pattensen bei der Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren in der Master-4-Klasse in der Zeit von 14:36 Minuten den Vizetitel. Schneller war über die Zehn-Kilometer-Strecke lediglich der Göttinger Carsten Nagel, der diese Distanz in 14:26 Minuten gemeistert hat.

„Ich bin zufrieden, aber das Rennen zu gewinnen, wäre natürlich noch besser gewesen. Platz zwei ist immer ein bisschen unbeliebt“, sagt der Bezirksmeister des Radsportbezirkes Hannover. Und dass er die zehn Sekunden Rückstand zu Platz eins für nächstes Jahr unbedingt im Auge behalten möchte.

Irgendwann war Jörg Dähns Zeit als Handballer vorbei

Dähn erzählt, dass er schon als Kleinkind auf zwei Rädern unterwegs war. Als Erwachsener habe er sein sportliches Tun dann rund drei Jahrzehnte überwiegend auf Handball fokussiert und für den TSV Walle im Tor gestanden. „Irgendwann war diese Zeit aber um, die Luft war Luft raus“, so der Verdener, der als Mittvierziger eine sportliche Heimat und Herausforderung gesucht hat und sie im Radsport fand, wo er insbesondere in den vergangenen zehn Jahren eine beeindruckende Karriere als Amateurradsportler hingelegt hat.

„Radfahren ist einfach mein Ding, und zwar in unterschiedlichen Disziplinen“, sagt Dähn. Und natürlich ist er auch mit Recht ein wenig stolz darauf, dass er aus dem norddeutschen Amateurlager der Radrennfahrer nicht mehr wegzudenken ist und dass seinen Namen auch viele aus der überregionalen Radsportszene kennen.

Jörg Dähn rauscht mit 104 km/h über den Nürburgring

Immerhin hat Dähn, der in Kürze seinen 60. Geburtstag feiert, bereits eine stattliche Anzahl an Titeln, Vize-Titel und Platzierungen eingeheimst – unter anderem Platz eins im Allerexpress mit Joachim Strohbach beim Ironman in Hannover 2018, wo er im gleichen Jahr beim Rennen am Nürburgring in der Fuchsröhre (Bezeichnung der schwierigen Strecke), in einer Geschwindigkeit von 104 Stundenkilometern auf Rang sechs gefahren ist, und vieles mehr.

Wirklich verwunderlich sind diese Erfolge allerdings nicht. Wer ihn kennt, weiß um den sportlichen Ehrgeiz des 59-Jährigen, dem immer noch kaum eine Rennstrecke zu knifflig oder zu lang ist. Zudem fühlt er sich nicht nur auf unterschiedlichen Rennradtypen wohl, sondern lässt selbst beim Mountainbiken in gebirgigem Terrain weitaus jüngere Radsportler oder sogar Profis hin und wieder ziemlich alt aussehen.

Nur bei ganz steilen Passagen spürt Jörg Dähn das Alter

Einzig ganz steile Passagen sind heute nicht mehr so ganz sein Ding. „Dann spürt man schon, dass man keine 20 mehr ist“, schmunzelt Dähn, der natürlich auch im Urlaub nicht vom Rad lassen kann und locker 100-Kilometer-Touren radelt. Auch seinen Arbeitsplatz in Achim steuert er überwiegend mit dem Zweirad an und freut sich dann insgeheim über die vielen E-Biker, die er selbst an Steigungen regelmäßig überholt.

Von Christel Niemann

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Rathjen hält Oyten den Punkt fest

Rathjen hält Oyten den Punkt fest

Rathjen hält Oyten den Punkt fest
Tabellenführer Kickers Emden eine Nummer zu groß – 1:5

Tabellenführer Kickers Emden eine Nummer zu groß – 1:5

Tabellenführer Kickers Emden eine Nummer zu groß – 1:5
TSV Bassen mit zu vielen Fehlern

TSV Bassen mit zu vielen Fehlern

TSV Bassen mit zu vielen Fehlern
Mit breiter Brust

Mit breiter Brust

Mit breiter Brust

Kommentare