13. JFK-Cup: Finalerfolg über Borussia Mönchengladbach / Lob von allen Seiten

Bence Dardai lässt Hertha kurz vor Schluss jubeln – 2:1

+
Auch wenn Baden/Etelsens Finn Austermann hier frei zum Schuss kommt, findet der Ball den Weg nicht ins Tor.

Riede - Von Dietmar Seesko. Der neue Titelträger beim JFK-Cup des MTV Riede heißt Hertha BSC. Dank einer konstanten und vor allem spielerisch überzeugenden Vorstellung holte sich das Team von Florian Kliche und seinem Co-Trainer Benjamin Klapetz zum zweiten Mal nach 2013 den begehrten „Pott“. In einem mitreißenden Finale gewannen die Berliner mit 2:1 gegen den Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach.

Während Pal Dardai, Coach des Fußball-Bundesligisten, mit der Hertha im Trainingslager im türkischen Belek weilt, markierte sein neunjähriger Sohn Bence in der letzten Minute das entscheidende 2:1 und sicherte seinem Team damit den begehrten Titel. „Da wir mit der Bahn zurückreisen, gönne ich mir sogar ein kleines Siegerbier. Den Veranstaltern kann ich nur ein dickes Kompliment machen. Es war alles wahnsinnig gut organisiert. Zudem sind wir super aufgenommen worden und können uns an dieser Stelle nur noch einmal bei den Gasteltern bedanken“, war für Herthas Trainer Florian Kliche, der nichts Negatives zu berichten hatte, der sportliche Triumph natürlich das I-Tüpfelchen auf ein tolles Wochenende.

Sehr zufrieden zeigte sich auch Riedes Bürgermeister Jürgen Winkelmann. „Während des Turniers herrschte eine prickelnde Atmosphäre. Jedes Team kämpfte fair um den Sieg. Was der MTV Riede mit den vielen ehrenamtlichen Helfern wieder einmal auf die Beine gestellt hat – ich kann allen nur ein großes Kompliment machen.“

Eine Aussage, die von allen Seiten bestätigt wurde. Auch wenn die eine oder andere Mannschaft in sportlicher Hinsicht eventuell sicher etwas hinter den eigenen Erwartungen geblieben ist, gab es von allen Seiten nur positive Rückmeldungen. Zumal nicht nur in sportlicher Hinsicht einiges geboten wurde, sondern natürlich auch das Rahmenprogramm stimmte. Angefangen vom Maskottchen Cupino, in dem mit Monika Pachaly erstmals eine Frau im schweißtreibenden Kostüm steckte. Auch die Eröffnungsfeier, bei der jede einzelne Mannschaft vorgestellt wurde, erzeugte „Gänsehautfeeling“. Ganz groß raus bei den Nachwuchskickern kam Jonglierkünstler Sinan Öztürk an. Ob mit fünf Bällen, oder auf dem Hochrad – beim dreifachen Weltrekordler aus Delmenhorst passte einfach alles. Eine ganz besondere Ehrung gab es für Geburtstagskind Mirja Röhrs vom TSV Lohberg. Sie bekam nicht nur ein Ständchen, sondern auch eine Torte vom MTV überreicht.

Dass die Vereine aus dem Landkreis Verden bei dem starken Teilnehmerfeld mit den zahlreichen Bundesligisten keine große Rolle spielen würden, war zu erwarten. Am besten schnitt noch die von Oliver Warnke und Matthias Petz trainierte JSG Baden/Etelsen mit Platz 17 ab. Die ersten Treffer für die JSG erzielte dabei Janes Siemer mit einem Doppelpack beim 2:1-Erfolg über den Kreisrivalen TSV Lohberg. Aber auch die JSG Löwen und die Spieler des gastgebenden MTV waren trotz der bisweilen sehr deutlichen Niederlagen immer mit Feuereifer bei der Sache. Und so ganz leer gingen die Lokalmatadoren ja auch nicht aus. Schließlich wurde Riede als fairste Mannschaft des Turniers ausgezeichnet und den besten Fan-Club stellten Lohberg und Baden/Etelsen. „Beide waren einfach klasse. Denn sie haben nicht nur die eigene, sondern auch die anderen Mannschaften angefeuert. Daher haben wir auch beide auf den ersten Platz gesetzt und einen Pokal nachgeordert“, begründete Hallensprecher Danny Ohliger die bisher einmalige Situation.

Ein ganz positives Fazit zog Cup-Pressesprecher Bodo Meins: „ Für die Zukunft haben wir keine großartigen neuen Ziele mehr. Der Ablauf hat sich ja mehr als bewährt und wird von daher auch beibehalten. Unser Motto ‚Zu Gast bei Freunden‘ ist ebenfalls stimmig. Das beweisen die Reaktionen der Kinder und der bei Gasteltern untergebrachten Begleiter. Und die kleinen technischen Probleme wurden umgehend über Nacht gelöst.“

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Kommentare