1:2 in Hagen / „Mit dem Auftritt zufrieden“ / Sonntag kommt Ahlerstedt

Jannis Oberbörsch – sein Treffer reicht Etelsen nicht

Bereitete das 1:2 vor: Mario Gloger, der nach gutem Auftritt mit Etelsen gestärkt ins Heimspiel geht.

Etelsen - Mit leeren Händen die Heimreise angetreten – aber keinesfalls enttäuscht: Fußball-Landesligist TSV Etelsen kassierte im Nachholspiel am Mittwochabend beim FC Hagen/Uthlede eine 1:2 (0:1)-Niederlage. „Ich bin trotzdem mit dem Auftritt zufrieden, weil wir uns ständig auf Augenhöhe bewegt haben“, resümierte Bernd Oberbörsch. Somit geht der Trainer auch zuversichtlich ins Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen den SV Ahlerstedt/Ottendorf.

In Hagen erwischten die Schlossparkkicker einen guten Start, nach Freistoß von Jannis Oberbörsch knallte das Leder an die Latte. „Wir waren aggressiv am Mann, das hat prima ausgesehen“, fand Vater Bernd. Das Problem: Mit der ersten richtigan Chance traf der Spitzenreiter zum 1:0, als Kai Diesing einen Freistoß stark hereinbrachte, Andre Stüssel geschickt reinlief und vollendete (9.). Daran hatte die Etelser zu knabbern, so dass in der lauf- und zweikampfintensiven Partie bis zur Pause nicht mehr viel passierte.

Auch in Hälfte zwei kassierte der Gast einen frühen Rückstand: Nach vermeidbarem Standard erhöhte Diesing auf 2:0 für den FC (53.). Die Blau-Weißen sammelten sich schnell, übten auch Druck aus – letztlich fehlte vorne einfach die Durchschlagskraft. So blieb es beim 1:2 durch Jannis Oberbörsch, der eine Kopfball-Verlängerung von Mario Gloger nach Radtke-Freistoß von halblinks direkt ins lange Eck bugsierte (64.). Etelsen versuchte weiter alles – nur ließ Hagen keine Chancen mehr zu. Auch die FC-Konter in der Schlussphase brachten nichts mehr ein. „Eine taktisch gute Vorstellung von uns. Insgesamt hat Hagen aber nicht unverdient gewonnen“, so Coach Oberbörsch.

Am Sonntag gegen Ahlerstedt fehlt zwar Yannik Funck nach fünfter Gelber Karte, dafür sind die in Hagen fehlenden Jakob Glaser, Philipp Büssenschütt, Max Altevoigt und Stephan von Freeden wieder dabei. Fraglich bleibt Mirko Radtke, der umgeknickt ist. - vde

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare