Isernhagener Reiter hat kürzeste Anreise zum Internationalen Dressur- und Springfestival in Verden

Süßenbach: Ein S-Sieg fehlt noch

+
hat in den kommenden Tagen sicherlich die kürzeste Anreise nach Verden als Aktiver Top-Reiter: Der 30-jährige Enrico Süßenbach.

Verden - Die kürzeste Anreise aller Teilnehmer zum Internationalen Dressur- und Springfestival hat der 30-jährige Enrico Süßenbach. Der Springreiter aus Isernhagen ist seit knapp drei Jahren beim Hannoveraner Verband als Bereiter angestellt und wird in der Mittleren und Youngster Tour sowie in den drei verschiedenen Hannoveraner Springpferde-Championaten starten.

„In den Championaten rechne ich mir die besten Chancen aus, denn dort habe ich am Mittwoch und Donnerstag in den Qualifikationen fünf Eisen im Feuer. Mein Ziel ist es, am Schlusstag mit dem einen und anderen jungen Pferd das Finale zu erreichen“, verrät der Jung-Ehemann, der erst in diesem Jahr geheiratet hat. Auch seine Ehefrau Kristin wird in Verden aktiv dabei sein und die CSI-Amateur-Tour* reiten.

Ludger Beerbaum

als Vorbild

„Das ist natürlich super, denn dann können wir uns gegenseitig unterstützen“, freut sich der 30-Jährige, der jeden Morgen und Abend die rund 70 Kilometer lange Strecke von und nach Isernhagen mit dem Auto fährt. „Das ist nicht so schlimm und in einer knappen Stunde geschafft.“

Der in Pirna in Sachsen geborene Süßenbach ist mit 14 Jahren verhältnismäßig spät zum Reitsport gekommen. Mit 16 Jahren hat er sich seine ersten Sporen auf kleineren Turnieren verdient. Es folgte die Ausbildung zum Pferdewirt. Im Kreis Verden war er vor der Zeit beim Hannoveraner Verband beim Gestüt Eichenhain (Blender) beschäftigt und hat dort damals die Pferde zusammen mit Florian Meyer zu Hartum auf Turnieren vorgestellt. „Von Florian habe ich viel gelernt. Das war eine wichtige Zeit für mich“, erinnert sich der 30-Jährige gern zurück.

Besonders viel Spaß macht ihm die Ausbildung der jungen Pferde, um sich später mit ihnen zum Beispiel für das DKB-Bundeschampionat in Warendorf zu qualifizieren. Das ist Enrico Süßenbach in jüngster Zeit bereits mehrfach gelungen. Daher ist es leicht zu erklären, warum er mit 30 Jahren immer noch keine Springprüfung der Kl. S gewonnen hat. „Ich war mindestens schon acht oder neun Mal Zweiter. Ich bilde ja hauptsächlich junge Pferde aus und wenn sie so weit vorbereitet sind, dass sie reif für die S-Springprüfungen sind oder dort auch schon Platzierungen hatten, werden sie meist veräußert“, sagt Süßenbach, der seine beiden Chefs beim Hannoveraner Verband Jörg-Wilhelm Wegener und Thomas Schönig sehr lobt: „Unter ihnen zu arbeiten ist sehr effektiv und bringt mich weiter voran.“

Fast alle Pferde, die der 30-jährige im Moment reitet, befinden sich in Topform. Das zeigte sich noch am Wochenende mit gleich mehreren Siegen und vorderen Platzierungen in Pferdespringprüfungen auf dem Turnier in Schwarme. Daher wird der erste S-Sieg auch nicht mehr sehr lange auf sich warten lassen. Sein sportliches Vorbild ist Ludger Beerbaum. „Ich finde ihn aber nicht nur als Reiter gut, sondern auch sein Management der Pferde ist Spitze. In dieser Hinsicht kann ich noch viel von ihm lernen“, weiß Süßenbach. Jetzt freut er sich aber auf das Internationale Dressur- und Springfestival und hofft mit seinen Pferden in allen Prüfungen gut abzuschneiden. „Im Springsport gehört neben Können auch etwas Glück dazu. Ich hoffe, dass ich dieses in der Turnierwoche haben werde“, so der Hannoveraner.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Kommentare