In Isernhagen in Springprüfung Kl. M* top

Markus Beerbaum startet mit Sieg

+
Der Wulmstorfer Oliver Ross startete beim Isernhagener Reitturnier mit einem Sieg in einer Springpferdeprüfung auf dem vierjährigen Fuchshengst Candinas. Unser Bild zeigt ihn auf der Stute Filigra.

Verden - Zum Auftakt des sehr gut besetzten viertägigen Reitturniers in Isernhagen trumpften der Thedinghauser Markus Beerbaum und der Wulmstorfer Oliver Ross gleich richtig auf. Beide Springreiter gewannen je eine Prüfung und waren zudem gut platziert.

Beerbaum gewann auf der sechsjährigen Stute Charmed aus der Zucht von Gudrun und Hermann Luttmann eine Springpferdeprüfung der Kl. M* mit der Wertnote 8,60 vor Niels von Hirschheydt (RV Hardenberg) auf dem sechsjährigen Holsteiner Hengst Quadrivio (8,40). Hinter Thomas Brandt (RSG Winsen) auf Caricia (8,30) wurde der Thedinghauser mit seinem zweiten Pferd, der ebenfalls sechsjährigen Stute Contina R (8,20), auch noch Vierter.

In der ersten Abteilung einer Springprüfung der Kl. M* drehte Niels von Hirschheydt den Spieß um. Hier siegte der Nörten-Hardenberger nach einem fehlerfreien Ritt in 53,35 Sekunden vor Beerbaum auf Charmed. Das Duo blieb ebenfalls fehlerfrei, war aber mit 57,10 Sekunden fast um vier Sekunden langsamer. Auch Contina R zeigte wiederum eine gute Leistung. Der Stute unterlief mit Markus Beerbaum kein Fehler, so dass es in der Endabrechnung in 59,87 Sekunden zu Platz fünf reichte.

Die zweite Abteilung dieser mittelschweren Springprüfung wurde von Thomas Brandt (RSG Winsen) auf Candida S 0/54,15 gewonnen. Hier wurde der ebenfalls für den RV Aller-Weser startende Lienener Harm Lahde auf dem sechsjährigen Oldenburger Wallach Oak Grove's Vogelfrei (0/59,31) Vierter.

In einer Springpferdeprüfung der Kl. A* war wenig später der Wulmstorfer Oliver Ross nicht zu schlagen. Nach 31 Startern siegte er auf dem vierjährigen Oldenburger Fuchshengst Candinas mit der ausgezeichneten Wertnote von 8,70 vor Karen Biermann (RFV Nienburg) auf Cirila (8,50). Nur ganz knapp eine bessere Platzierung verfehlte auf Rang zwölf Nadine Wahlers (RV Aller-Weser) auf dem vierjährigen Hannoveraner Fuchshengst Escudan (7,8), der sich im Besitz von Oliver Ross befindet.

Auch Oliver Ross

nicht zu schlagen

Die erste Qualifikation zur Youngster Tour, eine Springprüfung der Kl. M*, gewann der Sottrumer Bernd Rubarth auf dem siebenjährigen Hannoveraner Wallach Uthello. Als viertletzter der insgesamt 49 Teilnehmer an den Start gegangen, siegte Rubarth nach einem fehlerfreien Ritt gleich mit fast fünf Sekunden Vorsprung vor dem für den TV Schneverdingen reitenden Argentinier Patricio Muente. Auch Beerbaum blieb in dieser Prüfung auf dem siebenjährigen Hengst Quirie CK fehlerfrei, war aber zu langsam, um eine Platzierung zu erreichen. Das Turnier in Isernhagen wird heute und morgen mit vielen stark besetzten Prüfungen fortgesetztjho

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Kommentare