Inoffizielle Bezirksmeister / Petrat auf Platz fünf / Nummer eins im Altbezirk

Verdens Eckelmann und Smolka segeln an die Spitze

+
Nummer eins im Altbezirk Stade: Das zwölfköpfige Team der Verdener Segelflieger mit den beiden Siegern Bastian Eckelmann (hinten, 3.v.r.) und Patrick Smolka (vorn rechts) kehrte erfolgreich von der inoffiziellen Bezirksmeisterschaft zurück.

Verden - Zwei von drei Wettbewerbe gewonnen und vier Tagessiege eingefahren: Verdens Segelflieger kehren als Nummer eins des Altbezirks Stade vom Gerd-Zeiger-Vergleichsfliegen in Hellingst bei Bremerhaven zurück, den inoffiziellen Bezirksmeisterschaften.

In der Offenen Klasse belegte Bastian Eckelmann den ersten Platz, in der Clubklasse brachte Patrick Smolka den Pokal mit. „Vor allem der zweite Wettbewerbstag, das war unser Tag“, strahlte Eckelmann (31) nach der Rückkehr in Verden.

Bei idealen Thermik-Bedingungen steuerten sie nach dem Start in Hellingst zunächst die „Berliner Heide“ hinter Celle an, nahmen anschließend Kurs auf Vechta, überquerten die Weser bei Elsfleth und kehrten nach nonstop geflogenen 388 Kilometern wohlbehalten auf dem Flugplatz des gastgebenden Luftfahrt-Vereins Unterweser zurück. Eckelmann und Smolka legten hier mit Tagessiegen den Grundstein zum Erfolg.

Mit einem zwölfköpfigen Team und sieben Flugzeugen waren die Allerstädter zu den viertägigen Wettbewerben aufgebrochen und stellten damit eine der stärksten Mannschaften. Sie trafen auf Vertretungen aus Stade, Nordholz, Rotenburg, Tarmstedt (Segelfluggruppe Bremen) und vom Gastgeber. Gestartet wurde aus der Winde, die die Flieger auf knapp 500 Meter Höhe brachte, ehe sie sich selbst überlassen blieben.

Das gute Ergebnis der Domstädter vervollständigte Sebastian Petrat, der sich in der Offenen Klasse nach einigem Pech am Auftakttag noch mit vorderen Rängen auf den fünften Platz vorarbeitete. Gemeinsam mit Eckelmann und Smolka bildet er das Verdener Trio bei den Landesmeisterschaften Anfang August in Rotenburg. Bemerkenswert vor allem auch die Leistung von Florian Wolbers und Eike Amelung, die in der Clubklasse auf den sechsten Rang vorflogen.kra

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

TV Oyten: Hürde eins auf dem Weg zum Traumziel Bundesliga

TV Oyten: Hürde eins auf dem Weg zum Traumziel Bundesliga

Kommentare