Ines Röder kehrt zum TVO zurück

+
Ines Röder

Oyten - Die routinierte Kreisläuferin Ines Röder ist das nächste bekannte Gesicht auf der Liste der Neuzugänge bei Handball-Landesligist TV Oyten III. Im Team von Trainerin Andrea Brock trifft die in Bremen wohnende „Rödi“ auf alte Mitspielerinnen wie Andrea Kruse, Isabel Schacht oder Meike Gerster, die einst für den TVO in der 2. Liga an den Start gingen. Noch heute klebt an einigen Wagen der Ehemaligen der Aufkleber „Two Liga“.

Ines Röder, die nach ihrer Oytener Zeit öfter unterklassig in Bremen spielte, kehrt nach gut sechs Jahren zurück. „Meine Liebe zu diesem Verein bewog mich zum Wechsel“, erzählt Röder, die von der SG Bremen-Ost II zum Titelaspiranten kommt. Für Brock ist die Verpflichtung ein Glücksfall: „Ines ist eine Spielerin, die gut reinpasst, denn sie verfügt am Kreis über große Routine und benötigt wenig Zeit der Eingewöhnung.“ Außerdem präsentiert sich Röder im Defensivverbund als ausgesprochen abgezockt. · bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Kommentare