Verden-Allers Trio meldet sich fit für das Kellerduell gegen Altenhagen-Heepen

Im Tor hat Sascha Kunze die Qual der Wahl

Ist fit: HSG-Torhüter Niklas Kriegel.
+
Ist fit: HSG-Torhüter Niklas Kriegel.

Verden – Im fünften Spiel der Hauptrunde soll bei der A-Jugend des Handball-Bundesligisten HSG Verden-Aller endlich der Knoten platzen. Gegen die ebenfalls noch punktlose TSG Altenhagen-Heepen (Sbd., 16 Uhr) peilt das Team von Sascha Kunze in eigener Halle den lang ersehnten ersten Saisonsieg an.

„Wir müssen eine konzentrierte Leistung über die gesamten 60 Minuten abliefern. Gelingt uns das, können wir endlich mal punkten“, ist Kunze überzeugt, zumal er personell aus dem Vollen schöpfen kann. Auch die drei Keeper Mattis Döhle, Thorben Holle und Niklas Kriegel sind topfit und einsatzbereit. „Jeder bietet sich an. Da habe ich somit die Qual der Wahl“, hat Verdens Trainer zuletzt trotz der erneuten Niederlage in Rostock auch positives gesehen.

Gegen die TSG, bei denen laut Kunze kein überragender Einzelkönner, sondern vielmehr das Kollektiv die Musik macht, wollen sich die Verdener endlich mal für ihre Trainingsarbeit belohnen. „Wir sind auf einem richtig guten Weg. Allerdings ist dieser sehr lang. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass wir ein tolles Handballspiel sehen werden. Auch wenn beide Teams bisher noch nicht so gut aufgetreten sind“, so der HSG-Trainer. Die Zuschauer werden zu 2G-Bedingungen in die Halle gelassen und die Maske muss bis zum Platz getragen werden.  bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt
Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise
Boris Cordes wird Co-Trainer in Eystrup

Boris Cordes wird Co-Trainer in Eystrup

Boris Cordes wird Co-Trainer in Eystrup
Auch der Handball ruht bis Ende des Jahres

Auch der Handball ruht bis Ende des Jahres

Auch der Handball ruht bis Ende des Jahres

Kommentare