Damen 30 starten mit zwei Unentschieden

Hustedt punktet dreimal für TSV Daverden

Holte insgesamt drei Punkte für ihre Farben: Marion Hustedt.

Verden - Mit zwei Unentschieden begannen die Damen 30 des TSV Daverden in der Bezirksklasse ihre Saison.

Im ersten Match gegen den MTV Moisburg konnte Verena Cassens an eins nicht zu ihrer Form finden und verlor deutlich 3:6, 0:6. Dafür punkteten aber die Nummer zwei Marion Hustedt mit 6:3, 4:6, 6:1 und auch die Nummer drei Kerstin Tödter mit 6:3, 4:6, 6:3. Es zeigte sich von Vorteil, dass Hustedt und Tödter die bessere Kondition hatten, so behielten sie in den dritten Sätzen die Oberhand.

Nachdem Nicole Langreder an Vier ihr Spiel mit 2:6, 1:6 abgegeben hatte, wurden die Doppel mit einem Punktstand von 2:2 gestartet. Das Doppel eins mit Cassens/Hustedt konnte sich in drei Sätzen (6:3, 3:6, 6:2) behaupten, wo hingegen das Doppel zwei Tödter/Förstmann knapp in drei Sätzen (6:4, 2:6, 3:6) an die Moisburger ging.

Im zweiten Spiel gegen den MTV Egestorf fehlte Verena Cassens und so musste sich Marion Hustedt der Spitzenspielerin mit einer Leistungsklasse 12 stellen. Dieses Spiel verlor sie dann auch deutlich mit 0:6, 1:6. Und auch die Nummer zwei der Daverdenerinnen hatte ein schweres Spiel – 0:6, 1:6. Punkten konnten indes Nadja Dreyer mit 6:3, 6:2 und Ute Mory mit 7:5, 6:4.

Bei den Doppelmatches kam es schließlich zu klaren Ergebnissen. Während Bochinski/Langreder mit 0:6, 0:6 verloren, setzten sich Hustedt/Mory als zweites Doppel mit 6:3, 6:1 durch. So hieß es denn auch im zweiten Spiel der Daverdenerinnen 3:3.

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Elektromotoren und dreiste Kopien auf der Auto Shanghai

Elektromotoren und dreiste Kopien auf der Auto Shanghai

Scheeßeler Heringsessen

Scheeßeler Heringsessen

Launischer April endet unterkühlt

Launischer April endet unterkühlt

Meistgelesene Artikel

Bassener Blitzstart verpufft gegen TSV Wallhöfen

Bassener Blitzstart verpufft gegen TSV Wallhöfen

Langwedel-Völkersen gegen FC Hambergen mit schmalem Kader

Langwedel-Völkersen gegen FC Hambergen mit schmalem Kader

Temp: Das Knie bereitet große Sorgen

Temp: Das Knie bereitet große Sorgen

Jörg Lambers glaubt noch an die Chance

Jörg Lambers glaubt noch an die Chance

Kommentare