1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

SVV Hülsen: Uwe Bischoff hofft gegen MTV Riede auf Sipan Sürer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulf Horst von der Eltz

Kommentare

Zurück in Hülsens Kader? Stürmer Sipan Sürer.
Zurück in Hülsens Kader? Stürmer Sipan Sürer. © vst

Hülsen – Bereits am Mittwochabend (19:30 Uhr) steigt in der Bezirksliga-Meisterrunde das Derby zwischen dem SVV Hülsen und dem MTV Riede. Die Segelhorstkicker hatten wegen des am Wochenende steigenden Karnevals um Vorverlegung gebeten.

Wie zuletzt immer geht der gastgebende SV Vorwärts mit einem Minikader ins Match. „Wir werden 12, 13 Leute aufbringen und versuchen, das Beste daraus zu machen“, lauten die gewohnten Worte von Uwe Bischoff. Der Trainer hofft aber auf einen Einsatz von Sipan Sürer, der Stürmer fehlte zuletzt wegen leichter Muskelverletzung. Auf der Bank sitzt erneut Routinier Jens Baltrusch.

Luca Johanningmeier und Elias Witt zurück

Auf der anderen Seite kehren Luca Johanningmeier und Elias Witt in den MTV-Kader zurück. Dafür fällt Egzon Percani, dessen Comeback nach Muskelfaserriss gegen den VSK Osterholz früh abgebrochen werden musste, aus. Für Marcel Brendel ist es wichtig, nicht erneut früh in Rückstand zu geraten. „Hülsen hat im Hinspiel mit langen Bällen operiert. Bei der individuellen Klasse müssen wir gegenhalten“, so der Coach, der die Runde vernünftig beenden will.

Auch interessant

Kommentare