In Bielefeld an Anka Mutke gescheitert / Sonntag Verbandsliga-Relegation

TT: Holtums Heike Wahlers verpasst DM-Achtelfinale

+
DM-Achtelfinale verpasst – nun konzentriert sich Heike Wahlers mit Holtum auf die Relegation.

Holtum (Geest) - Insgeheim hatte sich Heike Wahlers zumindest das Achtelfinale bei der Deutschen Meisterschaft in der S 50-Klasse erhofft – das Tischtennis-Ass des TSV Holtum (Geest) wurde in Bielefeld jedoch eine Runde früher gestoppt.

 „Ich konnte die Form des Vortages nicht kompensieren“, erklärte sie nach dem 0:3 gegen Anka Mutke aus Brandenburg.

Dabei hatte es zum Auftakt, der ins zwölf Vorrundengruppen gespielt wurde, ganz gut ausgesehen: Wahlers startete stark und bezwang Karin Hoffmann (Baden-Württemberg) in vier Sätzen. Es folgte ein 3:0 über Kaiser aus Hessen. Der Gruppensieg blieb der Holtumerin aber verwehrt – sie verlor gegen die hoch favorisierte Annette Schimmelpfennig (Westdeutscher TT-Verband), gerade erst in die S 50 gekommen, trotz hervorragender Leistung mit 1:3. So musste sie als Zweitplatzierte noch ein Ausscheidungsspiel fürs Achtelfinale bestreiten, in dem sie am Folgetag nicht mehr zur bisherigen Form fand.

Im Mixed kassierte Wahlers mit dem zugelosten Dieter Schreiber aus Baden in der ersten Runde ein 0:3 gegen eine Paarung aus Thüringen, beide kamen mit dem Material des Mannes nicht zurecht. Spannend wurde es im Doppel mit Stammpartnerin Angela Walter aus Braunschweig. Nach einem Freilos ging es gegen Hoffmann/Stowasser, die sie im Vorjahr noch in fünf Durchgängen geschlagen hatten. Diesmal drehten die Niedersachsen ein 2:5 im fünften Satz in ein 7:5 – nach Auszeit spielte das Duo aus Baden-Württemberg aber zu stark auf und gewann noch.

Jetzt geht es für Heike Wahlers mit dem TSV Holtum am Sonntag (11 Uhr, Halle Kirchlinteln) um den Verbandsliga-Verbleib. In der Relegation trifft der Achte nur auf den Lüneburger Landesliga-Vizemeister TSV Cadenberge, weil RW Ramsloh aus Weser-Ems verzichtet. „Wir setzen natürlich darauf, dass uns zahlreiche Fans anfeuern“, hofft Wahlers auf totale Unterstützung. Dabei könnte sich der Gastgeber eventuell sogar eine Niederlage erlauben – es hält sich ganz hartnäckig das Gerücht, dass der TV Grohn aus der Liga zurück zieht. · vde

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare