TSV Holtum (Geest) chancenlos gegen Hollen / Hoßfeld im Pech

0:8 für Völker kein Beinbruch

+
Verlor zweimal nur knapp im fünften Satz: Susanne Hoßfeld.

Holtum (geest) - Klare Niederlage für die TT-Damen des Verbandsligisten TSV Holtum (Geest): In eigener Halle setzte es für den Tabellenletzten ein 0:8 gegen den TSV Hollen.

Auch wenn sich Corinna Völker den einen oder anderen Punkt erhofft hatte, war die Pleite für sie kein Beinbruch. „Für uns hat sich dadurch ja nichts verändert. Nach wie vor können wir ja noch aus eigener Kraft die Liga halten“, verweist sie auf die beiden noch ausstehenden Duelle gegen die direkten Konkurrenten aus Cadenberge und Tostedt. Das klare Ergebnis – es war für Völker auch der personellen Situation geschuldet. Denn mit Heike Wahlers fehlte Holtums Spitzenspielerin. „Heike hat sich verletzt und dürfte uns wohl länger fehlen. Daher mussten dann alle anderen aufrücken. Und das können wir eben nicht kompensieren“, verdeutlichte Völker. Die Chance auf den Ehrenpunkt hatte zunächst das Doppel Susanne Hoßfeld/Anja Meier auf dem Schläger. Doch beide unterlagen 6:11 im fünften Satz gegen Regul/Päsch. Auch im Einzel musste sich Hoßfeld im Entscheidungssatz gegen Regul geschlagen geben.

kc

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Kommentare