Nach vier Jahren „ist es gut, dass mal ein anderer Trainer kommt"

SV Holtebüttel: Ralf Müller geht mit Klassenerhalt

Hört auf: SVH-Coach Ralf Müller.

Holtebüttel - Schon einen Tag vor der Begegnung gegen den TV Stemmen war eine große Last von den Schultern der Spielerinnen des SV Holtebüttel und ihrem Coach Ralf Müller abgefallen. Der Mitkonkurrent im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga, Bade SC, trat beim Tabellenzweiten TuS Fleestedt nicht an, so dass der SVH bereits vor dem Anpfiff den Klassenerhalt in der Tasche hatte. Da schmerzte die 0:1-Niederlage nicht mehr.

Für Trainer Ralf Müller war es die letzte Partie. Der 46-jährige Übungsleiter hört nach vier Jahren beim SV Holtebüttel auf. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. „Das waren für mich vier intensive Jahre mit Höhen und Tiefen. Jetzt ist es gut, dass nach so langer Zeit einmal ein anderer Trainer kommt“, sagt Müller. Er wird erst einmal eine Pause einlegen.

Gegen den Tabellenfünften TV Stemmen war damit schon vor dem Anpfiff die Spannung raus. „Wir wollten zwar unbedingt gewinnen, aber es lief zunächst nicht viel zusammen“, musste Müller schnell feststellen. Der Gast tat sich in den ersten 45 Minuten äußerst schwer. Der TV Stemmen war spielbestimmend und ging nach 38 Minuten mit 1:0 in Führung, als Jana Schreiber aus 25 Metern unter die Latte traf.

Gleich nach dem Wechsel besaß die Heimelf durch Katharina Wahlers die Chance zum 2:0, doch Holtebüttels Torfrau Pia Haroth konnte klären. In der letzten halben Stunde spielte dann aber endlich nur noch der SVHl, doch konnten vor allen Dingen die eingewechselte Janina Lindhorst und Antonia Hartmann ihre Chancen nicht nutzen. So blieb es beim 1:0 für die Gäste. Für den SV Holtebüttel war es die erste Niederlage nach zuletzt sechs ungeschlagenen Spielen. Mit 26 Punkten schließt das Team die Bezirksliga-Saison als Tabellenachter ab.

SV Holtebüttel: Haroth - Svenja Müller, Lena Allermann (46. Lena Bahlmann), Nele Schmidt (64. Janina Lindhorst), Wagner, Thiesfeld, Gerkens (61. Bresagk), Koch, Zaugg, Outzen, Hartmann. 

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Meistgelesene Artikel

Vafing Yabateh – für Uphusen wird er zur Startelf-Option

Vafing Yabateh – für Uphusen wird er zur Startelf-Option

Friauf wechselt nach Ottersberg

Friauf wechselt nach Ottersberg

Ohlmann, Hagensen und Schanthöfer nach Uesen

Ohlmann, Hagensen und Schanthöfer nach Uesen

Zimmermann zirkelt zweimal – Verden 3:1

Zimmermann zirkelt zweimal – Verden 3:1

Kommentare