TSV Bassen erwartet

Holsten-Elf will den Primus ärgern

Wieder dabei: Helge Osmers.

Bassen - Der designierte Meister stellt sich am Sonntag an der Dohmstraße vor, doch großen Respekt flößt das Fußball-Bezirksligist TSV Bassen nicht gerade ein. Warum auch. Derzeit läuft es beim Team von Coach Marco Holsten. Und das, obwohl die Grün-Roten weiterhin mit argen Personalsorgen zu kämpfen haben. Auch vor der Partie gegen Pennigbüttel.

„Wenn wir uns noch etwas steigern können zu den Vorwochen, dann bin ich überzeugt, dass wir den Tabellenführer durchaus kitzen können. Natürlich müssen wir dafür eine Schippe drauflegen. Zudem haben wir etwas gut zu machen. Denn das Hinspiel haben wir ja noch gut in Erinnerung, als wir zu viele Fehler produzierten und so beim 4:0 klar die Grenzen aufgewiesen bekommen haben“, weiß Marco Holsten genau, dass sein Team am Sonntag gegen den Primus aber mal gar nichts zu verlieren hat. Personell gibt es kaum Veränderungen. Erneut ist fraglich, wer das Tor hüten wird. Zurück ist Helge Osmers. - vst

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Kommentare