Holtumer in Form / Andrea Wahlers Dritte

Holger Lebedinzew sichert sich Bronze

+
Erreichte Platz drei bei der Bezirksmeisterschaft und qualifizierte sich für die Landestitelkämpfe: Andrea Wahlers.

Holtum (Geest) - Mit zwei dritten Plätzen kehrte das Quintett des TSV Holtum (Geest) von den Bezirksmeisterschaften der Tischtennis-Senioren aus Lamstedt zurück. Holger Lebedinzew und Andrea Wahlers holten sich in der S 50 jeweils die Bronzemedaille. Ebenfalls für die Landesmeisterschaft in Dinklage (März 2014) qualifizierten sich Heike Wahlers (S 50) sowie Corinna Völker (S 40).

Als fünfter Holtumer war Ralf Puvogel gestartet, er kam aber in der S 50 nicht über seine Vorrundengruppe hinaus. Ganz anders

Auch Corinna Völker darf

zur Landesmeisterschaft

trumpfte in dieser Altersklasse hingegen Holger Lebedinzew auf. Nach dem ersten Platz in der Vorrunde gewann er weitere zwei Einzel – auch gegen den starken Hans-Jürgen Venhoeven vom Gastgeber. Erst im Halbfinale musste sich Lebedinzew gegen den Ritterhuder Siegfried Wagner geschlagen geben – Platz drei gilt schon als äußerst positive Überraschung.

Corinna Völker (S 40) belegte in ihrer Fünfergruppe zwar nur den dritten Rang und verpasste die Hauptrunde – das reichte jedoch zur Nominierung für die Landestitelkämpfe. Völlig unerwartet kam auch für Heike Wahlers (S 50) als Gruppendritte das frühzeitige Aus. „Mein erstes Match gegen Roswitha Schmidt aus Falkenberg war wohl zu leicht“, mutmaßte Holtums Top-Spielerin. Denn danach gab es gegen Corinna Kuhangel aus Ritterhude eine 0:3-Abfuhr. So entschied das letzte Duell, das Wahlers wieder nicht in bester Form bestritt und gegen Johanna Niepel (Tostedt) 9:11 im fünften Satz verlor. Glück, dass sie schon vorher wegen starker Leistungen für die Landesmeisterschaft gesetzt gewesen war.

Erfreulicher blieb da schon das Abschneiden ihrer Schwägerin Andrea, die ihre Vorrundengruppe als Zweite abschloss. Das reichte bereits fürs Halbfinale, das Wahlers gegen Kuhangel verlor. Der dritte Rang bedeutete die Quali für Dinklage. Im Doppel (jeder gegen jeden) wurde sie mit Christiane Grotheer aus Falkenberg ebenfalls Dritte. Den Vizetitel errangen hier Heike Wahlers/Corinna Kuhangel. · vde

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Rückkehrer Noah Dreyer langt achtmal zu

Rückkehrer Noah Dreyer langt achtmal zu

Kommentare