Hönisch mit Personalsorgen gegen Dörverden

Seidel will den leichten Negativtrend aufhalten

Hönisch - Ein Blick auf die Tabelle macht es deutlich. Will der SV Hönisch an die absolute Spitze der Fußball-Kreisliga zurück kehren, muss das Team von Ricardo Seidel am Sonntag um 14 Uhr das Top-Spiel auf eigenem Platz gegen den TSV Dörverden gewinnen. „Die Verletztenliste wird länger und länger. Momentan stehen uns nur begrenzt die Spieler zur Verfügung.

R. Seidel

Trotzdem wollen wir den leichten Negativtrend von nur drei Punkten aus drei Spielen aufhalten. Die völlig unnötige Punkteteilungen in Fischerhude und gegen Thedinghausen, wo wir immer die bessere Mannschaft waren, haben deutlich gezeigt, wo wir nachlegen müssen und auch werden. Mit Dörverden erwarten wir die für mich stärkste Mannschaft in dieser Liga. Ganz viel Erfahrung, eine sehr gute Spielkultur und viele herausragende Einzelspieler. Für uns wird es enorm wichtig sein, aus einer guten Defensive heraus kontrolliert nach vorne zu spielen“, muss Seidel auf Fabian Schmidt, Philipp Zehl (beide Sprunggelenk), Yasar Keser (Knie), Ben Kloppe (Hand), Marco Wigger (Fraktur), Hauke Rehder (Oberschenkel) verzichten. Fraglich ist Felix Hellwinkel (Dienst).

„Der Überraschungsaufsteiger mischt mittlerweile absolut verdient an der Spitze mit. Beste Offensive, zweitbeste Abwehr, viele junge laufstarke Spieler – um nur einige Dinge zu nennen. Wir erwarten Hönisch aus einer Defensiv- Taktik, die über Konter zum Erfolg führen soll. Aktuell steht die Elf direkt vor uns, was uns einen zusätzlichen Anreiz gibt dieses Spiel zu gewinnen. So werden wir es auch angehen und voll auf Sieg spielen“, kann Gästecoach Nils Pohlner seine Bestbesetzung aufbieten.

ds

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Suche nach U-Boot: Offenbar Objekt auf Meeresgrund entdeckt

Suche nach U-Boot: Offenbar Objekt auf Meeresgrund entdeckt

Max Giesinger im Pier 2

Max Giesinger im Pier 2

Meistgelesene Artikel

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

Kommentare