LGKV-Crossläufer in Form

Hilmar Mügge sichert sich gleich zwei M65-Bezirkstitel

Unangefochten Mannschafts-Bezirksmeister der U18-Jugend im Crosslauf: Jakob Gari, Philipp Cordes und Lennart Lenz (von links) von der LG Kreis Verden.

Verden - Zwölf LGKV-Läufer, nur halb so viele wie im Vorjahr, gingen in Müden/Örtze (Kreis Celle) bei der Bezirks-Crosslaufmeisterschaft an den Start. Doppelsieger wurde Hilmar Mügge aus Wechold-Magelsen über die Mittel- und Langstrecke über 3300 m und 7200 m der Senioren M65. Lennart Lenz und Jakob Gari gelang ein Doppelsieg bei der U18-Jugend über 3300 m, zusammen mit Philipp Cordes (alle Verden) wurden sie unangefochten Mannschaftsmeister. Und LGKV-Läufertrainer Uwe Cordes war schellster U50-Läufer über 7200 m.

Im ersten Rennen des Tages der Männer und Senioren über 3300 m gab es in der M65-Auswertung einen LGKV-Doppelsieg. Hilmar Mügge war nach 16:44 Minuten im Ziel, ihm folgte auf Rang zwei Vereinskamerad Dieter Rippe mit 19:02 Minuten. Den jüngsten LGKV-Nachwuchs vertrat mit der Oytenerin Skrolan Wilkens nur ein LGKV-Talent. Im Lauf der U14-Mädchen über 2000 m wurde sie Vierte unter zehn W13-Mädchen. Die Entscheidung über 3300 m der U18-Jugend machten Lennart Lenz und Jakob Gari unter sich aus, nach 13:23 Minuten war Lennart drei Sekunden vor Jakob im Ziel. Als Vierter nach 14:23 Minuten sicherte Philipp Cordes die Mannschaftsmeisterschaft.

Im Lauf der Senioren ab M40 über 7200 m mit 40 Läufern im Ziel war Uwe Cordes nach 30:46 Minuten als Gesamt-Achter mit sich nicht ganz zufrieden, sicherte sich aber die M50- Meisterschaft. Als 16. und Vierter der M55-Senioren benötigte der Thedinghauser Michael Trense 32:09 Minuten, und als M65-Sieger war Hilmar Mügge nach 38:31 Minuten im Ziel, das Dieter Rippe als dritter M65-Senior nach 44:45 Minuten passierte.

Gemeinsam starteten im letzten Lauf die Frauen und Seniorinnen über 5900 m und die Männer und Senioren M30/35 über 8500 m. Starke Zweite über 5900 m nach 25:30 Minuten Sophie Kohlhase (Verden), als 20. unter 26 Läuferinnen war Gisela Trense (Thedinghausen) nach 35:52 Minuten Zweite der W55-Seniorinnen. Nur zehn Langstreckler traten über 8500 m an. Als Achter nach 43:46 Minuten war Markus Trense aus der Thedinghauser Läuferfamilie dritter M30-Senior.  

hbm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Meistgelesene Artikel

Korbball: Thedinghausen darf doch auf Klassenerhalt hoffen

Korbball: Thedinghausen darf doch auf Klassenerhalt hoffen

Reitturniere: „Männerschwund“ hält weiter an

Reitturniere: „Männerschwund“ hält weiter an

Verdener halten sich fit – mit Dreßlers App

Verdener halten sich fit – mit Dreßlers App

Rosalie von Landsberg-Velen: DM-Verlegung beste Maßnahme

Rosalie von Landsberg-Velen: DM-Verlegung beste Maßnahme

Kommentare