Vorspiel eines Länderspiels in Bremer ÖVB-Arena

Highlight für Badens Drittliga-Volleyballer

+
Drittliga-Volleyballer des TV Baden.

Bremen - Die Vorfreude ist riesig – und das Erlebnis geht in die Vereinsgeschichte des TV Baden ein. Denn erstmalig dürfen die TVB-Volleyballer (Bild) um Coach Peter-Michael Sagajewski das Vorspiel eines Länderspiels bestreiten.

Im Vorfeld hatte der Deutsche Volleyballverband das Länderspiel zwischen Deutschland und Tschechien nach Bremen in die ÖVB-Arena vergeben. Durch beste Kontakte des TV Baden zum Bundesligisten SVG Lüneburg und dem Vizechef des Nordwestdeutschen Volleyballverbandes, dem Bremer Lars Thiemann, ergab sich für den Drittligisten die Chance, gegen die Lüneburger das Vorspiel am Freitag, den 2. September, in der Bremer Stadthalle zu bestreiten. „Darauf freuen wir uns natürlich“, strahlte Sagajewksi. „Als Werbung für den Volleyballsport ist das ein Highlight“, so der Übungsleiter des TVB weiter. Wer erstklassigen Volleyball-Sport sehen möchte, sollte sich den 2. September im Terminkalender dick anstreichen. Ab 17 Uhr beginnt das Vorspiel, fordert der TV Baden den zwei Klassen höher spielenden SVG Lüneburg heraus. Ab 19.30 Uhr trifft die Deutsche Nationalmannschaft auf das Team aus Tschechien. 

Woelki

Debatte über Brexit-Gesetz im britischen Oberhaus

Debatte über Brexit-Gesetz im britischen Oberhaus

eCommerce verändert den Designmarkt für Möbel

eCommerce verändert den Designmarkt für Möbel

Wie werde ich Florist/in?

Wie werde ich Florist/in?

Tag des Ehrenamtes in Kirchlinteln

Tag des Ehrenamtes in Kirchlinteln

Meistgelesene Artikel

Sahan – „er bringt Bälle in die Box“

Sahan – „er bringt Bälle in die Box“

1. TSC Verden erobert Spitze

1. TSC Verden erobert Spitze

Hexer Arne von Seelen zieht Tabellenführer den Zahn

Hexer Arne von Seelen zieht Tabellenführer den Zahn

Jetzt ein Sieg – und die 2. Liga rückt Stück näher

Jetzt ein Sieg – und die 2. Liga rückt Stück näher

Kommentare