Vorspiel eines Länderspiels in Bremer ÖVB-Arena

Highlight für Badens Drittliga-Volleyballer

+
Drittliga-Volleyballer des TV Baden.

Bremen - Die Vorfreude ist riesig – und das Erlebnis geht in die Vereinsgeschichte des TV Baden ein. Denn erstmalig dürfen die TVB-Volleyballer (Bild) um Coach Peter-Michael Sagajewski das Vorspiel eines Länderspiels bestreiten.

Im Vorfeld hatte der Deutsche Volleyballverband das Länderspiel zwischen Deutschland und Tschechien nach Bremen in die ÖVB-Arena vergeben. Durch beste Kontakte des TV Baden zum Bundesligisten SVG Lüneburg und dem Vizechef des Nordwestdeutschen Volleyballverbandes, dem Bremer Lars Thiemann, ergab sich für den Drittligisten die Chance, gegen die Lüneburger das Vorspiel am Freitag, den 2. September, in der Bremer Stadthalle zu bestreiten. „Darauf freuen wir uns natürlich“, strahlte Sagajewksi. „Als Werbung für den Volleyballsport ist das ein Highlight“, so der Übungsleiter des TVB weiter. Wer erstklassigen Volleyball-Sport sehen möchte, sollte sich den 2. September im Terminkalender dick anstreichen. Ab 17 Uhr beginnt das Vorspiel, fordert der TV Baden den zwei Klassen höher spielenden SVG Lüneburg heraus. Ab 19.30 Uhr trifft die Deutsche Nationalmannschaft auf das Team aus Tschechien. 

Woelki

Feuer im Haus in Warpe 

Feuer im Haus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare