START IN DIE SAISON Für Basketballer der SG Biba zählt nur der Klassenerhalt

Heiß auf’s Abenteuer Oberliga

Niklas Gehrmann ist mit seiner SG Biba bereit für das anstehende Abenteuer Oberliga. 
Archivfoto: Hägermann
+
Niklas Gehrmann ist mit seiner SG Biba bereit für das anstehende Abenteuer Oberliga. Archivfoto: Hägermann

Bierden/Bassen/Achim – Am Wochenende wird es nun auch für die Basketballer der BG Bierden-Bassen-Achim ernst. Nachdem der Saisonauftakt zu Hause gegen die BG Rotenburg/Scheeißel auf Wunsch der Gäste noch verlegt worden ist, geht es nun beim TSV Neustadt II (Sonntag 16 Uhr) los mit dem Abenteuer Oberliga.

„Wir sind alle total heiß auf den Start und haben gerade in den letzten beiden Wochen nochmal sehr intensiv gearbeitet“, sagt Spielertrainer Daniel Hartje. „Da wir ja alle nicht mehr die Jüngsten sind, wurde der Fokus zuletzt auch sehr auf unsere Fitness gelegt. In der Oberliga erwartet uns als Aufsteiger ein anderes Spieltempo, das uns sicherlich auch konditionell beschäftigen wird“, spricht Hartje den verhältnismäßig hohen Altersschnitt seines Teams an.

Deswegen musste er auch erstmal abklopfen, ob seine Spieler, unter denen auch einige Familienväter sind, überhaupt noch in so einer hohen Spielklasse antreten wollten. „Aber die Jungs sind alle heiß auf die Oberliga und sind bereit diese große Herausforderung anzunehmen. Daher fiel uns die Entscheidung letztlich auch nicht schwer“, freut sich Hartje, dass er da gar keine Überzeugungsarbeit leisten musste.

Schwierig verlief da eher die Suche nach frischen Kräften für die Mannschaft. Immerhin ist man dann doch noch bei den Hoya Dukes fündig geworden, von denen der 22-jährige Daniel Franz zu den Achimern stößt. Franz ist laut Hartje zwar aktuell noch kein Kandidat für die Starting Five, aber dennoch durch seine Vielseitigkeit eine Bereicherung fürs Team.

Altersbedingt in die zweite Mannschaft gerückt sind Sebastian Stolze, Henning Anhalt und Mario Mende. Auch Dingane Precht mussten die Achimer nach nur einer Saison schon wieder verabschieden, da er sich berufsbedingt zu einem Wohnortwechsel entschieden hat.

Damit das klar formulierte Saisonziel Klassenerhalt erreicht werden kann, sollte man in diesem Jahr von schweren Verletzungen verschont bleiben. Dies war trotz der Meisterschaft im letzten Jahr eines der Probleme, als das Fehlen von Schlüsselspielern wie Marc Polley oder Sumur Dixit kaum kompensiert werden konnte. Die Riege an wichtigen Spielern wird komplettiert vom einstigen Jugendnationalspieler Jan Fikiel, der als 37-Jähriger noch lange nicht zum alten Eisen gehört und Aufbauspieler Elmar Wohl, dem Spezialisten für die Würfe aus der Distanz.

Bei der Frage nach einem Meisterfavoriten ist man sich im BiBa-Lager sicher, dass diese nur über die Rasta Vechta II laufen kann. Die 1. Bundesliga-Reserve um Kapitän Ralph Held verfügt über ein sehr ausgeglichenes Team, das vor allem im offensiven Bereich überragend besetzt ist. Dies stellte Vechta auch bereits am ersten Spieltag unter Beweis, als es den jetzigen BiBa-Gegner TSV Neustadt II bereits in der 35. Minute den 100. Punkt einschenkten und letztlich beim 115:85 sehr dominant auftraten.

„Wir erwarten am Sonntag ein sehr ausgeglichenes Spiel und sind sehr gespannt auf das Lineup, das Neustadt aufbieten wird. Unsere Spielsysteme laufen in den Trainingseinheiten schon ziemlich gut und unsere eigene Starting Five steht auch bereits fest“, gibt sich Hartje bereit für das Abenteuer Oberliga.

Von Björn Drinkmann

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Was ein gesundes Frühstück ausmacht

Was ein gesundes Frühstück ausmacht

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

So gelingt die perfekte Buttercreme

So gelingt die perfekte Buttercreme

Meistgelesene Artikel

HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember

HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember

HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember
Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus

Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus

Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus
Sportlicher Lockdown im Kreis Verden: Ja oder Nein?

Sportlicher Lockdown im Kreis Verden: Ja oder Nein?

Sportlicher Lockdown im Kreis Verden: Ja oder Nein?
Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene

Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene

Ab sofort: Kein Fußball auf Kreisebene

Kommentare