Heimbruch-Brüder wieder torhungrig

5:0 – FSV war schon Dritter…

Langwedel - Eine Minute lang hatte der FSV Langwedel-Völkersen in der Bezirksliga die Hand an der Aufstiegsrelegation: Die Elf von Trainer Sascha Lindhorst feierte bei Schlusslicht SV Ippensen einen leichten 5:0 (4:0)-Kantersieg und lag schon auf dem dritten Platz – bis kurz vor Schluss dem TuS Zeven dann doch noch das 2:1 in Heeslingen gelang.

Bei Punktgleichheit haben die Zevener ein um neun Treffer besseres Torverhältnis und zum Abschluss das Heimspiel gegen Ippensen.

T. Heimbruch

Aber Lindhorst mochte gar nicht an die Relegation und einen Sprung in die Landesliga denken: „Dann wäre mir der Abschied ja noch schwerer gefallen. Ich bin richtig stolz, dass die Mannschaft so eine starke Rückrunde hingelegt hat.“ In Ippensen übten die Langwedeler sofort Druck aus, kamen gegen den hoch verteidigenden SV leicht zu Angriffen über die Außen. So fielen denn auch die Tore zum 4:0-Pausenstand: Daniel Throl wurde beim 1:0 (10.) ebenso von Bastian Heimbruch bedient wie Tino Heimbruch beim 2:0 (19.). Das 3:0 markierte Bastian Heimbruch nach Zuspiel von Daniel Throl (29.). Beim 4:0 hatte Tino Heimbruch den richtigen Riecher und nutzte einen Fehler der Heimelf (45.). In Hälfte zwei schaltete Langwedel zurück, das 5:0 markierte Tino Heimbruch mit sehenswertem Freistoß (81.).

vde

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Meistgelesene Artikel

In Verden: Die Reit-Elite Deutschlands trifft sich

In Verden: Die Reit-Elite Deutschlands trifft sich

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Kommentare