Hülsen feiert seinen Voltigier-Weltmeister

Arne Heers – empfangen wie ein König

Arne Heers mit seinen Hülsener Anhängern vor dem bunt geschmückten Zuhauser.
+
Feierlich hergerichtet: Arne Heers mit seinen Hülsener Anhängern vor dem bunt geschmückten Zuhause – ein Weltklasse-Flair.

Der Empfang war königlich: Arne Heers, bei der Jugend-Weltmeisterschaft mit Gold dekorierter Voltigierer, wurde von seinen Fans zurück in Hülsen begrüßt. Die hatten weder Kosten noch Mühen gescheut und damit den Titelträger sowie dessen Familie verzückt.

Hülsen – Eine Ortschaft stand kopf: „Wir sind Weltmeister!“ Bestimmt halb Hülsen war auf den Beinen, um dem frischgebackenen Junioren-Weltmeister Arne Heers einen angemessenen Empfang zu bereiten. Der Voltigierer hatte sich im französischen Le Mans gemeinsam mit Lily Warren im Duo-Wettbewerb, im Pas de deux, den Titel geholt. Die umliegenden Straßen zum Vereinsdomizil des RV Hülsen waren mit Fahnen und Wimpeln in den bundesdeutschen Farben geschmückt, was die Feier-Stimmung unterstrich, die bereits beim Warten auf das Eintreffen des Goldjungen herrschte.

Mutter Anika Heers: „Glaube, soviel habe ich noch nie geweint“

Inzwischen hat sich die Aufregung gelegt und Arne, der erst kürzlich seinen 15. Geburtstag gefeiert hat, ist schon wieder im Alltag angekommen – während seine Mutter Anika Heers, die ihren Sohn im heimischen Verein gemeinsam mit Laura Kappel trainiert, den sportlichen Triumph immer noch nicht realisiert hat.

Die Sektdusche durfte nicht fehlen: Arne Heers wurde von den Fans in Hülsen gebührend gefeiert.

Unfassbar sei das, sagt sie – und dass sie nie zuvor solch emotionale Tage verbracht habe. „Ich glaube, soviel habe ich noch nie geweint, wenn auch aus Freude. Es war schlimm, dass ich nicht nah dran sein durfte, sondern das Geschehen mit Distanz von der Tribüne aus verfolgen musste.“ Das sei Folter pur gewesen.

Arne Heers hat jetzt die Jugend-DM im Visier

Nach seinen persönlichen Erlebnissen befragt, erzählt Arne, dass er – ganz im Gegensatz zu den Erwartungen von Bundestrainer Kai Vohrberg – eigentlich ohne konkrete Titelhoffnung nach Le Mans gefahren sei. „Es war doch schon toll dabei zu sein. Und wenn dann eine Medaille oder eine gute Platzierung herausspringen würde – umso besser.“ Aber dann habe alles wie am Schnürchen funktioniert. „Es lief optimal“, meint Arne der auch von der ausgezeichneten Form des Voltigierpferdes Capitano und der optimalen Unterstützung durch den Longenführer Sven Henze erzählt.

Der Weltmeister mit seinem verlässlichen Heim-Trainingspartner: Neben den Einheiten in der Reit- und Fahrschule Oldenburg übt Arne Heers in Hülsen mit Poldi.

Auch das ganze Drumherum habe gepasst. Beispielsweise die Begleitmusik zu beiden Küren: „La terre vue du ciel“ – eine Hommage an die Olympia-Gold-Kür im Eiskunstlauf von Aljona Savchenko und Bruno Massot im Jahr 2018. Vielleicht hat auch diese Wahl dem Paar Glück gebracht, sodass es am Finaltag mit 8578 Punkten die Konkurrenz aus Österreich (8083) und den Niederlanden (8037) weit hinter sich lassen konnte. Gemeinsam mit Lily Warren hat der Hülsener Großartiges geleistet, aber er hat bereits die nächste Herausforderung im Blick – die Deutsche Jugendmeisterschaft vom 16. bis 19. September in Großefehn Timmel in Ostfriesland, wo Arne Heers voraussichtlich im Einzel und in der Gruppe startet.

Von Christel Niemann

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Linnea Heemsoth feiert erneut einen Doppelsieg

Linnea Heemsoth feiert erneut einen Doppelsieg

Linnea Heemsoth feiert erneut einen Doppelsieg
TSV Ottersberg wacht erst nach der Pause auf

TSV Ottersberg wacht erst nach der Pause auf

TSV Ottersberg wacht erst nach der Pause auf
Hedda Roggenbuck erfolgreich

Hedda Roggenbuck erfolgreich

Hedda Roggenbuck erfolgreich
Ehlers muss einige Klippen umschiffen

Ehlers muss einige Klippen umschiffen

Ehlers muss einige Klippen umschiffen

Kommentare