Heckel-Team schlägt Wietzendorf und Bergen

Zwei Siege – TV Verden jetzt schon Dritter

+
Die Verdener Marius Schmidt-Balzer (links) und Rico Ahrendt stemmen sich einem Bergener Angriff entgegen.

Verden - Die Volleyballer des TV Verden machten durch zwei Siege über Wietzendorf und Bergen einen großen Sprung in der Tabelle und rückten auf Platz drei in der Landesliga vor.

TV Verden - TuS Bergen 3:0 (25:17, 25:21, 25:16). „Bergen spielte aggressiv und wollte uns mit starken Angaben in Verlegenheit bringen“, sagte Spielertrainer Thomas Heckel. Doch die Verdener stellten sich gut darauf ein und setzten sich klar durch. Im zweiten Satz agierten die Gastgeber mit zwei Stellern. „Dabei haben wir uns zunächst schwer getan. Im weiteren Verlauf des Satzes hatten wir dann aber keine Probleme“, so Heckel.

TV Verden - TSV Wietzendorf 3:1 (27:25, 25:18, 13:25, 25:16). Nachdem die Verdener die Gäste vor einer Woche noch klar dominiert hatten, trafen sie nun auf deutlich mehr Gegenwehr. „Das hat uns schon etwas überrascht“, sagte Heckel. Im ersten Satz entwickelte sich die Partie zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen. Letztlich hatten die Verdener das bessere Ende auf ihrer Seite – 27:25. Klar verlief indes der zweite Satz, ehe das Heckel-Team im dritten Durchgang nach dem 6:2 völlig den Faden verlor und diesen deutlich mit 13:25 den Gästen überlassen musste. Im vierten Satz spielten die Verdener wieder konzentrierter und schalteten dabei einen Gang hoch und behaupteten sich wieder klar. „In einer kritischen Situation haben wir Punkte geholt und stehen nun gefestigt da“, freute sich Heckel.

woe

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare