Hartmann macht den Deckel drauf

Oytens C-Jugend muss bis zum Schluss um den 27:25-Erfolg zittern

Acht Tore: Emily Hübner.

Oyten - Durch einen 27:25 (9:10)-Erfolg über die HSG Hannover-Badenstedt verbesserte sich die weibliche C-Jugend des TV Oyten zwei Spieltage vor Saisonende auf den fünften Platz in der Handball-Oberliga.

„Auch wenn der Sieg etwas glücklich gewesen ist, war er nicht unverdient“, bilanzierte Oytens Trainer Jürgen Prütt. Seine Mannschaft vermochte nicht an die gute Leistung beim Coup über den Tabellenzweiten aus Burgdorf anzuknüpfen. Somit entwickelte sich von Beginn an ein enges Spiel. Dabei hatte der TVO einen super Start erwischt – 3:0 (6.). Dann schlichen sich aber Nachlässigkeiten ein und 38 Sekunden vor dem Seitenwechsel gerieten die Gastgeberinnen 9:10 in Rückstand.

Auch in der zweiten Halbzeit gab es einen offenen Schlagabtausch. Eine Minute vor dem Ende roch es beim 25:25 dann nach einer Punkteteilung. Doch in Unterzahl trafen dann Stella Ahrens, die wichtige Treffer von Linksaußen geworfen hatte, und 14 Sekunden vor dem Abpfiff Freija Hartmann zum 27:25-Endstand.

Tore TV Oyten: Stella Ahrens (5), Dietke Gronewold (2), Emily Hübner (8), Freija Hartmann (6/1), Jaane Meyer (5), Lina Schidzig (1).

bos

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Knackiger Wintersport im Mini

Knackiger Wintersport im Mini

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Meistgelesene Artikel

Klassenerhalt nahezu geschafft

Klassenerhalt nahezu geschafft

Verden: Dressler bleibt und Brüns rückt hoch

Verden: Dressler bleibt und Brüns rückt hoch

Röger-Team kassiert Dämpfer

Röger-Team kassiert Dämpfer

Schacht: Wir haben nichts zu verlieren

Schacht: Wir haben nichts zu verlieren

Kommentare