Basketball-Oberliga: BG BiBA verliert trotz einer starken Leistung bei Rasta Vechta II

Hartjes „Not-Dreier“ verfehlt das  Ziel – 82:84

Musste zum Schluss einen „Not-Dreier“ werfen, der das Ziel verfehlte: Daniel Hartje, der mit BiBA verlor. 
Archiv-
+
Musste zum Schluss einen „Not-Dreier“ werfen, der das Ziel verfehlte: Daniel Hartje, der mit BiBA verlor. Archiv-

Achim – Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sind die Oberliga-Basketballer der BG BiBA vom Auswärtsspiel bei der Bundesliga-Reserve von Rasta Vechta zurückgekehrt. Lachend, weil man unter optimalen Bedingungen Basketball spielen konnte. Weinend, weil es trotz Führung eine 82:84 (49:35)-Niederlage gab. Das Duell fand in der Trainingshalle der Bundesliga-Mannschaft statt, bei der es sich um eine reine Basketballhalle, die mit einem perfekten Parkettboden ausgestattet ist, handelt.

Positiv war zu vermerken, dass die Achimer eine richtig starke Leistung darauf zauberten. Sie agierten in der gleichen Konstellation wie schon beim Auftaktsieg gegen den TSV Neustadt II, sodass viele Abläufe schon sehr gut funktionierten. Trotz guter Defensive der Vechtaraner, die immer wieder gut die Passwege zustellten, fanden die Achimer Lösungen. Die Trefferquote stimmte und unterm Korb hatten die Gäste mit ihren beiden Centern Jan Fikiel und Rasmus Perl immer wieder Größenvorteile, die diese geschickt ausnutzen konnten.

So spielten sie sich bis zum dritten Viertel eine 16-Punkte-Führung beim Meisterschaftsaspiranten heraus, sodass sie plötzlich die Gewissheit erhielten, dass tatsächlich etwas möglich ist. Die Vechtaraner überzeugten vor allem mit ihren Distanzwürfen. Gleich neun Dreier trafen sie insgesamt, sieben davon alleine in der zweiten Halbzeit.

Zu Beginn des letzten Viertels zog Rasta-Trainer Hendrik Gruhn allerdings seinen letzten Joker. Er erhöhte noch mal die Intensität in der Verteidigung und praktizierte ein Ganzfeldpressing. Die Gastgeber setzten die Achimer damit schon in deren eigenen Hälfte massiv unter Druck, sodass diese zu extrem vielen Ballverlusten und Rasta selbst zu einfachen Punktgewinnen kamen. Dadurch schrumpfte der Vorsprung mehr und mehr, bis die Achimer fünf Minuten vor dem Ende erstmals die Führung hergeben mussten. Nun ging es hin und her, bis Sumir Dixit 26 Sekunden vor dem Ende mit einer tollen Einzelaktion zur 82:81-Führung traf. Dies konterten die Vechtaraner mit einem erneuten schnellen gelungenen Dreipunktewurf, sodass die Achimer nur noch 17 Sekunden hatten, um doch noch für den Lucky Punch zu sorgen.

„Leider hatten wir keine Auszeit mehr zur Verfügung, um uns eine explizite Taktik für den allerletzten Angriff zu Recht zu legen,“ erklärte der enttäuschte Teamsprecher Elmar Wohl. Beim letzten Angriff gelang es nicht, einen Spieler in eine aussichtsreiche Wurfposition zu bringen. Stattdessen musste Spielertrainer Daniel Hartje in Bedrängnis zu einem „Not-Dreier“ ansetzen, der sein Ziel knapp verfehlte.

„Wir haben vor zahlreichen Zuschauern einen tollen Fight geliefert. Schade, dass wir letztlich nicht belohnt worden sind. Aber es bleibt die Erkenntnis, dass wir uns im Training unbedingt Lösungen für Ganzfeldpressing erarbeiten müssen. Das hat uns letztlich definitiv das Genick gebrochen“ stellte Wohl fest. Die Basketballer haben in der Liga nun erst mal drei Wochen Pause, treten aber bereits am kommenden Wochenende im Bezirkspokal beim VfL Stade II an.

Punkte BG BiBA: Jan Fikiel 17, Daniel Hartje 13, Marc Polley 12, Thomas Hartleb 10, Rasmus Perl 10, Elmar Wohl 9, Sumir Dixit 7, Daniel Franz 2, Lennart Gilster 2.  bdr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Ahlers-Ceglareks Gedankenspiele

Ahlers-Ceglareks Gedankenspiele

Ahlers-Ceglareks Gedankenspiele
Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Naumann: „Nur schwer darstellbar“
TVO muss lange auf Marc Lange verzichten

TVO muss lange auf Marc Lange verzichten

TVO muss lange auf Marc Lange verzichten
Etelsen: Reiners kehrt in den Kader zurück

Etelsen: Reiners kehrt in den Kader zurück

Etelsen: Reiners kehrt in den Kader zurück

Kommentare