31-jähriger Badener Fußball-Schiedsrichter soll in Deutschlands Elite aufrücken

Harm Osmers winkt die 1. Liga

Der gebürtige Badener Harm Osmers steht vor dem Sprung in die 1. Fußball-Bundesliga. J Foto: imago

Baden - Von Frank von Staden. Amtlich ist es zwar noch nicht, doch es scheint ganz so, als sollte nach Reinhard Grindel (DFB-Präsident) ein weiterer Niedersachse in die Spitze des deutschen Fußballs aufsteigt. So hat der Schiedsrichter-Ausschuss des DFB den 31-jährigen Harm Osmers, dessen Stammverein der SV Baden ist, neben Frank Willenborg, Benjamin Cortus und Robert Kampka für die ausscheidenden Unparteiischen Knut Kircher, Florian Meyer und Michael Weiner als Erstliga- Ersatz vorgesehen.

Nach fünf Jahren als Schiedsrichter in der 2. Bundesliga würde Osmers ergo erstmals ab der kommenden Saison 2016/17 als leitender Unparteiischer im Oberhaus des deutschen Fußballs fungieren. Er wäre damit der erste Unparteiische des NFV Kreis Verden, der jemals so hoch gepfiffen hat. Der gebürtige Badener kam in der vergangenen Saison auf acht Einsätze in der 2. Bundesliga, sieben in der 3. Liga und zwei Einsätze im DFB-Pokal. Letztmalig war Harm Osmers im Relegationsspiel zur 3. Liga aktiv, als er am 29. Mai die Partie zwischen Waldhof Mannheim und SV Lotte (0:2) leitete.

Seine Premiere in der 2. Bundesliga feierte der in Hannover lebende und arbeitende Investitionscontroller in der Saison 2010/11 in Düsseldorf bei einem Heimspiel der Fortuna in der LTU-Arena.

Stellung nehmen wollte der 31-Jährige gestern zu diesem Thema noch nicht. Verständlich. Zwar liegen dem DFB die Nominierungen der drei neuen Bundesliga-Kandidaten bereits vor, doch letztlich muss das Präsidium diese Vorschläge noch absegnen. Die nächste Präsidiumssitzung in der Frankfurter DFB-Zentrale findet Mitte Juni statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Neujahrsempfang der Stadt Syke

Neujahrsempfang der Stadt Syke

Meistgelesene Artikel

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

JFK-Cup: Gladbacher „Fohlen“ galoppieren „Wölfen“ davon

JFK-Cup: Gladbacher „Fohlen“ galoppieren „Wölfen“ davon

Dritter Winterneuzugang für Fußball-Kreisligist SV Hönisch

Dritter Winterneuzugang für Fußball-Kreisligist SV Hönisch

Kommentare