Blenderaner überzeugt beim Drei-Sterne-CSI in Moorsele

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Auch an den Schlusstagen in Moorsele wieder auf vorderen Plätzen gelandet: Springreiter Harm Lahde aus Blender.

Blender - Beim sehr gut besetzten internationalen Drei-Sterne-CSI im belgischen Moorsele war Springreiter Harm Lahde (Blender) auch an den beiden Schlusstagen recht erfolgreich.

Im mit 25.000 Euro dotierten „Großen Preis“ musste er sich aber auf dem Wallach Larry mit einem Abwurf im Umlauf mit Platz zwölf begnügen.

In zwei weiteren Zwei-Phasen Springprüfungen belegte Harm Lahde auf den gekörten sechsjährigen Hengsten Comme Fleur einmal Platz zwei und auf Comme Fleur und Oak Grove’s Opus Magnum einmal die Plätze vier und fünf. Dabei blieb Harm Lahde in diesen beiden Springen jeweils fehlerfrei in beiden Phasen.

„Insgesamt war ich in Moorsele zufrieden, auch wenn in einigen Springen mehrfach eine einzige Stande fiel, wodurch es nicht zu weiteren Platzierungen ganz vorne reichte“, befand der 30-Jährige. 

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Korb nach Sztorc-Aus: „Auf die Signale aus dem Team reagiert“

Korb nach Sztorc-Aus: „Auf die Signale aus dem Team reagiert“

Nurkovic verstärkt Verden II

Nurkovic verstärkt Verden II

Oyten: Test gegen USA Vorbereitungs-Highlight

Oyten: Test gegen USA Vorbereitungs-Highlight

Tasyer da, Kaldirici ist im Anflug

Tasyer da, Kaldirici ist im Anflug

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.