Handball Liveticker

SG Achim/Baden empfängt den Oranienburger HC

+
Gibt der SG-Defensive den nötigen Rückhalt: Keeper Daniel Sommerfeld.

Achim/Baden - Die Abstiegsplätze sind nach dem Erfolg in Varel verlassen: Doch auf einen Heimsieg wartet Handball-Drittligist SG Achim/Baden bis dato noch vergeblich. Samstagabend bietet sich dem Aufsteiger die nächste Gelegenheit, wenn der Oranienburger HC seine Visitenkarte bei der SG abgibt. Verfolgen Sie die Partie im Liveticker:

Live Blog SG Achim/Baden vs Oranienburger HC
 

Nichts Neues gibt es auf Seiten der Gastgeber in personeller Hinsicht. Wieder einmal steht SG-Coach Tomasz Malmon nicht sein kompletter Kader zur Verfügung. Neben den verletzten Dennis Summa und Torhüter Arne von Seelen hat sich nun auch noch Ngadhjim Xhafolli abgemeldet. Glücklicherweise nicht mit einer Verletzung. „Gaddi hat den Sprung in die Nationalmannschaft des Kosovo geschafft und ist bereits in seine Heimat abgereist. Auch wenn wir ihn ganz dringend brauchen, wollten wir ihm diese Chance nicht verbauen“, entschied sich Malmon nach vorheriger Absprache mit Team-Manager Cord Katz den Linkshänder trotz der nicht eingehaltenen Frist der Kosovaren ziehen zu lassen. „Dann müssen alle anderen eben noch ein paar Prozent mehr geben. Zudem werde ich Spieler aus der Reserve hochziehen, um zusätzliche Alternativen auf der Bank zu haben“, wollte Malmon aber noch keine Namen nennen.

Auch wenn seine Mannschaft zuletzt den zweiten Saisonsieg gefeiert hat, war das für Malmon nur bedingt eine richtig gute Vorstellung: „Spielerisch gab es da sicher noch einiges zu verbessern. Das gilt vor allem für unsere Offensive. Da wir uns jeden Treffer hart erarbeiten müssen, weil wir über keinen echten Shooter verfügen, müssen die klaren Dinger genutzt werden. Verbessern müssen wir zudem unser Konterspiel. Bislang fehlen uns nämlich die einfachen Tore.“

Der klaren Niederlage der Oranienburger gegen Kiel wollte Malmon indes nicht ganz so viel Bedeutung beimessen. „Schon in der ersten Hälfte hat HC-Spielmacher Manderscheid die Rote Karte gesehen. Den Ausfall konnte die Mannschaft einfach nicht kompensieren. Daher müssen wir ihn auch in den Griff bekommen. Gelingt uns das, können wir unsere Negativserie in eigener Halle vielleicht ja beenden“, hofft der SG-Trainer auf den ersten Heimsieg.

Schon vor dem Spiel präsentiert sich die SG-Mannschaft auf dem Wochenmarkt in Achim, um für das Spiel gegen Oranienburg zu werben. Dabei hat das Team 20 Freikarten und ein Wurfkatapult dabei.

kc

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Guter Gesamteindruck getrübt

Guter Gesamteindruck getrübt

Kommentare