Handball-Landesligist Kirchlinteln verpatzt gegen Bützfleth auch sechstes Spiel / Schröder stark

28:32 – aber Aschmies hat Spaß

+
Sina-Maria Müller lauschte andächtig den Hinweisen von Sven Aschmies. Kirchlintelns Interimstrainer hatte trotz des 28:32 gegen Bützfleth Spaß an der Teamleistung.

Kirchlinteln - Von Björn Lakemann. Trotz einer starken Teamleistung rangiert Handball-Landesligist TSV Kirchlinteln nach der 28:32 (12:13)-Heimniederlage am Sonntagabend gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen mit null Pluspunkten auf dem letzten Platz. „Doch ein Riesenkompliment an die Mannschaft, die vieles richtig machte. Das hat Spaß bereitet“, lobte Interimstrainer Sven Aschmies.

Für Mittelangreiferin Nadine Schröder war es der erste Saisoneinsatz, den sie mit fünf Treffern mit Bravour bestand. In den kommenden Spielen ist noch mehr von der wurfgewaltigen Rückraumakteurin zu erwarten, wenn sie ihren Trainingsrückstand aufgeholt hat.

Vor einer stattlichen Kulisse passte gleich Angriff eins, als sich Lotta Bunte durch die Gäste-Abwehr tankte. Lohn war das 1:0 in der ersten Minute. Allerdings sollte es die einzige Führung bleiben, denn die Gäste kamen ballsicher daher und legten ein 7:3 (8.) vor. „Macht das Spiel schön breit“, forderte Interimslösung Aschmies, der sich freut, dass sich Sofia Jost vom TSV Morsum als zweite Keeperin seiner Mannschaft angeschlossen hat. Zwei Siebenmeter konnte sie aber nicht abwehren.

Durch drei Treffer am Stück war der Tabellenletzte dran. Rosalinda Flamann stellte auf 6:7 (15.). Das war das Hauptproblem, denn immer wenn Kirchlinteln den Ausgleich vor Augen hatte, schmiss das Team den Ball weg. So auch beim 12:13, als Schröder in der Schlusssekunde den möglichen Ausgleich per Siebenmeter liegen ließ.

In Abschnitt zwei war der Gast am Drücker, doch das Aschmies-Team hielt dagegen. Lotta Bunte verkürzte auf 21:23 und die Hoffnung lebte wieder. Doch Pfostentreffer und vergebene freie Würfe verdarben die Hoffnung auf die ersten Saisonzähler. „Hat auf jeden Fall Spaß gemacht“, wusste Svenja Lühning vom Verlierer. In dieser Verfassung bleibt der TSV sicher nicht mehr lange punktlos. Und nächste Woche spielt Kirchlinteln beim Vorletzten Bremerhaven...

Tore: Lühmann (7/2), Bunte (6), Schröder (5/2), Niedzella (4/2), Schmidt (1), Lühning (1), Müller (1), Wöbse (1), Flamann (1).

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare