Handball-Landesligist hält Jugend / Fleischer fraglich

Daverden: Marin Wrede und Bodenstab bleiben

Daverden - Trotz verlockender Angebote aus höheren Ligen halten Eigengewächs Simon Bodenstab sowie Marin Wrede dem Handball-Landesligisten TSV Daverden die Treue.

Marin Wrede

Auch Wrede-Bruder Marcel bekennt sich zum TSV. Neben Bodenstab komplettieren Hannes Wünsch, Boyke Wilkens sowie Australien-Rückkehrer Lajos Meisloh das Quartett aus der eigenen Jugend. „Wir haben unsere Abgänge gut abgefedert und gehen den Weg der konsequenten Verjüngung weiter“, so Übungsleiter Thomas Panitz, der in seine sechste Saison geht. Bei den vier feststehenden Weggängen (wir berichteten) ist „Panne“ alles andere als böse. „Bei Sebastian Hellmann hatten wir Glück, dass er während seiner Zeit bei uns beruflich viel zu tun hatte. Ihm passten die zwei Trainingseinheiten. Auch die Schritte von Sören Blumenthal, Felix Fietze und Stefan Willus, der künftig ein Jugendteam übernimmt, waren gut überlegt“, weiß Panitz.

Einzig bei Benjamin Fleischer ist das Ade noch nicht sicher. Panitz: „Er plagt sich mit Fuß- und Schulterproblemen und wäre nicht böse, wenn wir für seine Position noch einen finden.“ Damit hat sich der TSV Daverden quasi neu aufgestellt und schickt eine junge, erfolgshungrige Truppe in die kommende Spielzeit.

bjl

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Josh Sargent in Bremen

Josh Sargent in Bremen

Meistgelesene Artikel

Uphusens Oberliga-Fußballer wollen in Vorsfelde nachlegen

Uphusens Oberliga-Fußballer wollen in Vorsfelde nachlegen

Bundeligaschiedsrichter referiert beim Senioren-Stammtisch

Bundeligaschiedsrichter referiert beim Senioren-Stammtisch

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Kommentare