Handball-Landesliga: Zehn Tore bei Morsums 35:19 über hilflose SG Bremen-Ost

Tjark Meyer bittet zum Tanz

+
Setzt sich gegen die Ost-Abwehr energisch durch: Jannis Elfers, der beim 35:19-Sieg des TSV Morsum im Landesliga-Nachholspiel sieben Treffer markierte.

Morsum - Von Björn Lakemann. Noch vor Anpfiff des Nachholspiels der Handball-Landesliga gegen die SG Bremen-Ost hatte sich Martin Eschkötter, Interimstrainer des TSV Morsum, einen „Fingerzeig, dass wir uns rechtzeitig von den Abstiegsrängen absetzen können“ erhofft.

Seine Mannschaft enttäuschte ihn am Dienstagabend nicht und fuhr einen überzeugenden 35:19 (15:12)-Erfolg gegen die weiter punktlosen Bremer ein.

„Wir haben echt gut Tempo gemacht. Das war der Schlüssel zum Erfolg und Keeper Björn Jacobsen hat besonders in der zweiten Halbzeit seine Kiste vernagelt“, war Eschkötter nach dem Match überglücklich. Der so gepriesene Schlussmann hatte bereits im ersten Abschnitt zehn Paraden gezeigt. Im zweiten Durchgang verbarrikadierte er mit 15 Paraden seinen Kasten und ließ ganze sieben Treffer zu. Die Bremer zogen wie begossene Pudel von dannen – für sie hat der Abstiegskampf endgültig begonnen. Macher Peter Hadeler sprach gar von der schlechtesten Leistung der letzten 30 Jahre.

Schon der Start glückte dem Team um den überragenden zehnfachen Torschützen Tjark Meyer bestens. Nach dem 2:2 (4.) setzte sich Morsum durch den wieselflinken Gegenstoß-Spezialisten Michele Zysk auf 7:3 ab. Als wiederum Zysk auf 13:7 (23.) erhöhte, kam etwas Sand ins Getriebe. Ost verkürzte, doch nach der Pause schaffte das Eschkötter-Team vor gut 70 Zuschauern einen 8:1-Lauf.

Als Linkshänder Jannis Elfers auf 23:13 (38.) stellte, war die Messe längst gelesen. Nur elf Minuten später sah Elfers die Rote Karte, die allerdings von den Unparteiischen nur als Matchstrafe abgehandelt wurde. „Die war echt dämlich“, befand Trainer Eschkötter. Der TSV bestach durch stimmigen Kampf und legte eine tolle Einstellung an den Tag. Im Gegensatz zu den hilflosen Gästen...

Tore: T. Meyer (10), Zysk (8/1), Elfers (7/2), Schröder (5), Krone (2), von Salzen (1), J. Meyer (1), Wilsdorf (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare