36:23 – aber Hinz scheidet verletzt aus

Handball-Landesliga: A-Jugend der JH Moln feiert Pflichtsieg

+
In dieser Szene lässt sich Molns Friederike Hinz nicht stoppen. Im späteren Verlauf musste sie aber verletzt vom Parkett.

Morsum/Intschede - Nach dem deutlichen 36:23 (18:9) in der Handball-Landesliga über die SG Luhdorf/Scharmbeck wollte Jannis Elfers nicht in Euphorie verfallen. „Das war ein Pflichtsieg. Mehr aber auch nicht“, stellte der Trainer der weiblichen A-Jugend der JH MoIn Wesermarsch nach dem Erfolg über das sieglose Schlusslicht fest.

„Das war ein Pflichtsieg. Mehr aber auch nicht“, stellte der Trainer der weiblichen A-Jugend der JH MoIn Wesermarsch nach dem Erfolg über das sieglose Schlusslicht fest. Seine Mannschaft bestimmte von Beginn an das Geschehen. Die Abwehr stand sicher und auch im Spiel nach vorne gab es gute Aktionen – 7:2 (10.). 

Die Gäste verkürzten im Anschluss zwar auf 5:8 (16.), doch schon zur Pause hatte das  Elfers-Team mit dem 18:9 die Weichen auf Sieg gestellt. Gleiches Bild auch nach dem Wechsel. Die Gastgeberinnen dominierten Spiel und Gegner. 

Phasenweise wurde das Schlusslicht förmlich überlaufen. Ärgerlich: In der 45. Minute musste die bis dahin überzeugende sechsfache Torschützing Friedericke Hinz verletzt vom Parkett. Am Ende war Pia Böhlke war mit neun Toren Haupttorschützin der Gastgeberinnen, gefolgt von Natascha Lukovac (7).

Tore JH MoIn: Wiebke Wigger (3/1), Laura Springfeld (2), Julia Altenburg (2/1), Cora Witzschke (3/1), Pia Böhlke (9/1), Natascha Lucavac (7), Friedericke Hinz (6), Jamila Killenberg (4). J bos

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Meistgelesene Artikel

TV Garrel in der zweiten Halbzeit für den TV Oyten II eine Nummer zu groß

TV Garrel in der zweiten Halbzeit für den TV Oyten II eine Nummer zu groß

Das Duell um den zweiten Platz

Das Duell um den zweiten Platz

Michel Schack führt SG Achim/Baden zum 18:13

Michel Schack führt SG Achim/Baden zum 18:13

9:1 – Oytens TT-Herren mit einem Pflichtsieg

9:1 – Oytens TT-Herren mit einem Pflichtsieg

Kommentare