27-Jährige kommt vom SV Werder Bremen / Winter: „Lena wird die Qualität unseres Kaders erhöhen“

TV Oyten angelt sich Rechtsaußen Lena Janssens

Kehrt zu ihrem Jugendverein zurück: Linkshänderin Lena Janssens.
+
Kehrt zu ihrem Jugendverein zurück: Linkshänderin Lena Janssens.

Der nächste externe Neuzugang für Handball-Drittligist TV Oyten Vampires. Mit der 27-jährigen Lena Janssens zieht es dabei erneut eine Spielerin des SV Werder Bremen zum Team des Trainerduos Marc Winter und Lars Müller-Dormann.

Oyten – Eigentlich schien die Kaderplanung des Handball-Drittligisten TV Oyten bereits abgeschlossen. Da die US-amerikanische Nationalspielerin Ashley Butler die Vampires im September aus beruflichen Gründen jedoch für fünf Monate verlassen wird, sah sich das Trainerduo Marc Winter/Lars Müller-Dormann noch einmal zum Handeln gezwungen. Dabei erinnerte sich Winter an Lena Janssens, die er vor fünf Jahren bereits in Arsten trainiert hat, ehe sie danach vier Jahre für den SV Werder Bremen in der 2. Bundesliga auflief.

Mit ihrer Erfahrung und der individuellen Klasse wird Lena die Qualität unseres Kaders definitiv noch einmal erhöhen.

TVO-Trainer Marc Winter über Neuzugang Lena Janssens

„In Arsten war Lena meine Haupttorschützin“, bescheinigt Winter der 27-jährigen Linkshänderin, die auf der rechten Außenbahn beheimatet ist, in jedem Fall Vollstreckerqualitäten. „Darüber hinaus ist sie pfeilschnell und spielt einen sehr guten Gegenstoß“, ist Winter schon jetzt voll des Lobes über seinen Neuzugang. „Mit ihrer Erfahrung und der individuellen Klasse wird Lena die Qualität unseres Kaders definitiv noch einmal erhöhen.“ Bis zum Ende der Saison 2018/19 war Janssens ein fester Bestandteil des Zweitliga-Kaders des SV Werder. „Danach hat sie es dann etwas ruhiger angehen lassen, da ihr Referendariat sie doch ziemlich beansprucht hat“, begründet Winter den sportlichen „Abstieg“ der 27-Jährigen in die Reserve des SVW, die in der Oberliga West spielt. Allerdings war das nur ein sehr kurzer Auftritt, denn aufgrund der Corona-Pandemie standen für Janssens lediglich zwei Einsätze auf dem Programm. In denen unterstrich die Flügelspielerin jedoch ihre Qualitäten und zeichnete gleich für zehn Treffer verantwortlich. „Ich bin fest davon überzeugt, dass Lena an diese Leistungen anknüpfen kann und wird. Daher sind wir auch sehr froh, dass sie nun, nachdem sie ihr Lehramtsstudium erfolgreich beendet hat, wieder angreifen will und bei uns zugesagt hat“, sagt Winter. Für Lena Janssens schließt sich mit dem Wechsel nach Oyten übrigens ein Kreis. Denn den Großteil ihrer Jugend hat die Bierdenerin beim TVO verbracht. Nach der A-Jugend sammelte sie dann erste Erfahrungen im Frauenbereich für die Oytener Reserve in der Oberliga, ehe sie nach Stationen beim VfL Oldenburg III und dem TuS Komet Arsten schließlich beim Zweitligisten SV Werder landete.

Kaderplanungen beim TV Oyten nun endgültig abgeschlossen

Mit Janssens Verpflichtung macht der TVO-Coach deutlich, dass die Kaderplanungen damit nun endgültig abgeschlossen sind. „Wir haben 14 Feldspielerinnen und drei Torhüterinnen. Das soll reichen. Es sei denn, es kommt noch eine Ex-Erstligaspielerin um die Ecke. Dann müsste man sich vielleicht doch noch einmal unterhalten“, schmunzelt Winter.

Von Kai Caspers

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Gastspieler des SV Baden zettelt Tumult an

Gastspieler des SV Baden zettelt Tumult an

Gastspieler des SV Baden zettelt Tumult an
Alexa Stais punktet mit Cera in Rastede

Alexa Stais punktet mit Cera in Rastede

Alexa Stais punktet mit Cera in Rastede
Mylene Nagel trumpft groß auf

Mylene Nagel trumpft groß auf

Mylene Nagel trumpft groß auf
Jörg Dähn: „Radfahren ist einfach mein Ding“

Jörg Dähn: „Radfahren ist einfach mein Ding“

Jörg Dähn: „Radfahren ist einfach mein Ding“

Kommentare