Handball-A-Jugend 36:42 bei Werder Bremen

TSV Daverden fehlt das Selbstvertrauen

+
H. Wünsch

Daverden - In einer torreichen Partie der Handball-Landesliga Nord unterlag die männliche A-Jugend des TSV Daverden bei Werder Bremen mit 36:42 und musste die Spitze abgeben. „Heute war der Wurm drin, bei allen Spielern fehlte das Selbstvertrauen“, fasste Trainerin Lana Caesar die Leistung zusammen. Ihr Team musste erneut ohne Auswechselspieler antreten.

Die Gastgeber legten gleich richtig los und zogen auf 4:1 (4.) weg. Daverden, das in der Abwehr nicht sicher stand und im Angriff die Chancen nicht konsequent nutzte, konnte trotzdem die Partie offen gestalten und in der 18. Minute erstmals in Führung gehen. Werder glich jedoch postwendend aus und lag auch Sekunden vor der Halbzeitsirene noch 18:17 vorne. Lukas Schlenker, der an einer Erkältung laborierte, erzielte den 18:18-Pausenstand.

In Hälfte zwei hatten die Hansestädter den besseren Start – 22:20 (35.). Durch drei Tore in Folge von Boyke Wilkens kamen die Gäste auf 21:22 wieder heran. Sie konnten in der Folge aus zweimaliger doppelter Überzahl kein Kapital schlagen. Werder zog auf 34:28 (50.) weg und nutzte dabei Abwehrschwäche sowie die nachlassende Kondition und Konzentration verbunden mit Abschlusspech aus.

Gegen Ende versuchte die Caesar-Sieben mit offener Deckung noch einmal die Differenz zu verringern. Trotz der vier Tore in Folge von Hannes Wünsch und einer durch Zeitstrafen auf drei Feldspieler für 90 Sekunden reduzierten Heimmannschaft hieß es 42:36.

Tore TSV Daverden: Hendrik Wrigge (2), Boyke Wilkens (6), Simon Bodenstab (11), Hannes Wünsch (4), Lukas Schlenker (12/4), Theo Gärtner (1).

bos

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Kommentare