TSV Ottersberg: Fast alle Oberliga-Fußballer geben bereits Zusage für kommende Saison

Haltermann von Klassenerhalt wieder überzeugt

+
Wolf-Hinrich Haltermann

Ottersberg - Der völlig unerwartete Punkt am Sonntag beim haushohen Favoriten VfL Osnabrück II scheint beim abstiegsbedrohten Fußball-Oberligisten TSV Ottersberg wieder die Lebensgeister freigesetzt zu haben. So gestand der 2.

Vorsitzende des Ottersberger Freundeskreises, Wolf-Hinrich Haltermann, gestern: „Bis zum vergangenen Freitag habe ich selbst nicht mehr an den Klassenerhalt geglaubt. Dann haben wir den letzten Versuch gestartet, um die Mannschaft noch einmal wach zu rütteln, haben ein Essen ohne den Trainer angesetzt, haben genau zugehört. Und die Reaktion, die das Team dann in Osnabrück gezeigt hat, war einfach sensationell. Die Jungs haben mit Abstand das beste Saisonspiel abgeliefert, hatten eigentlich mehr als nur ein 1:1 verdient gehabt!“ Und Haltermann unterstreicht: „Jetzt hat sich auch bei mir wieder der Optimismus eingestellt.“

Verständlich, dass der Bruder des ausgeschiedenen Fußball-Bosses Henning Haltermann kräftig durchatmet. Denn in den letzten Wochen führte er mit der gesamten Mannschaft Gespräche bezüglich der neuen Saison, bekam dabei fast ausschließlich Zusagen. „90 Prozent des Teams wird uns weiter treu bleiben, von einigen Spielern aber werden wir uns trennen müssen. Da hat es nicht gepasst“, erklärte Haltermann gestern auf Nachfrage – ohne die Namen Malik Gueye und Rafet Emre Sarar in den Mund zu nehmen. Der derzeitige Macher im Hintergrund des TSV Ottersberg verspricht: „Wir werden für eine echte Aufbruchstimmung sorgen. Alle. Vorstand, Freundeskreis und vor allem auch die Mannschaft.“ Von der ist Haltermann wieder überzeugt, „denn es sind alles gute Jungs, die alles dafür tun werden, um den Abstieg zu verhindern.“ Die Frage, die der Geschäftsmann aber spätestens am Saisonende diskutieren und letztlich auch beantwortet haben möchte, lautet: „Wie war es möglich, dass diese Mannschaft von Platz drei noch in den Tabellenkeller rutschen konnte?“ · vst

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare