Einstiger Ottersberger Fußball-Boss nimmt Abschied / Biereichel moderiert

„Haltermann Deutschland“ meldet sich endgültig ab

+
Nicht durch Pauken und Trompeten, sondern durch ein Dudelsack-Quartett wurde Henning Haltermann verabschiedet. ·

Ottersberg - Von Frank von StadenDer scheidende Tausendsassa des TSV Ottersberg ließ es am Sonntag noch einmal so richtig krachen: So nahm Henning Haltermann in der Ottersberger Schul-Aula offiziell Abschied vor rund 200 geladenen Gästen, zeichnete noch einmal mit Hilfe von Moderator Wolfgang Biereichel seinen erlebnisreichen Weg als Fußballer auf.

Dabei bewies der 64-Jährige in rund zwei kurzweiligen Stunden wieder einmal eindrucksvoll, dass er es durchaus zu einem Entertainer im Showgeschäft hätte bringen können. Als sich seine einstigen Mitstreiter und langjährigen Wegbegleiter dann aber zu „standing ovations“ hinreißen ließen, als der NDR-Journalist a. D. und langjährige Ottersberger Wolfgang Biereichel Haltermanns Erfolge würdigte, musste der „Fußballer durch und durch“ doch kurz schlucken und mit den Tränen kämpfen. In diesem Moment wurde Haltermann dann wohl bewusst, dass er die Verantwortungsbühne beim TSV Ottersberg endgültig aus den Händen gelegt hat, in Zukunft nur noch eine Randnotiz sein könnte. „Doch ich bin da skeptisch. Wie damals, als er seinen großen Abschied aus der 1. Herren hatte“, wandte dann schnell seine Ehefrau Brigitte ein. Damals, als 40-Jähriger, wurde extra ein Abschiedsspiel gegen Celtic Glasgow für Haltermann organisiert, Radio Bremen berichtete satte zwölf Minuten in einem Buten & Binnen Spezial. Auch diese Reportage flimmerte am Sonntag noch einmal über die Aula-Leinwand und ließ nicht nur die einstigen Weggefährten in Nostalgie schwelgen. Klar, dass der nicht auf dem Mund gefallene Haltermann mit einigem Wortwitz Szenen des Films kommentierte: „Die haben mir damals schottischen Whisky vor dem Anpfiff eingeflößt. Deshalb habe ich die ersten 20 Minuten mehr geschwankt den Fußball gespielt!“ Auch die Anekdote, die dazu führte, dass der Versicherungskaufmann von dem ein oder anderen „Haltermann Deutschland“ genannt wird, durfte natürlich nicht fehlen: „Als ich damals aus der Jugend in die Herren kam, tauchte ich verspätet zum erste Training auf und stellte mich beim Trainer mit ,gestatten, Haltermann Deutschland‘ vor. Der Coach überlegte einen Moment, zeigte dann auf mein Fahrrad und meinte nur, ich soll mal lieber ganz schnell nach Hause fahren!“ Noch einmal gab es Lacher, das eigens engagierte Dudelsack-Quartett spielte kurz auf – dann war alles vorbei und es wurde ruhig um Henning Haltermann.

Wie lange? Wer weiß das schon.

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare