Hallen-Landesmeisterschaft: Rekord für U18-Hochspringerin Saskia Schäfer – 1,55m

Zoe Binkowski läuft über 2000m zu Bronze

+
Über 800m Sechster: Mika Brennecke aus Verden.

Achim/Verden - Leichtathletik satt im Sport-Leistungszentrum (SLZ) in Hannover: Die Hallen-Landesmeister für Niedersachsen und Bremen bei Männern, Frauen, Jugend U20, U18 und U16 wurden komprimiert ermittelt, da schon zwei Wochen später an gleicher Stelle die Titelkämpfe der Norddeutschen Verbände stattfinden. Für die acht Aktiven der LG Kreis Verden gab es gute Platzierungen mit einigen persönlichen Rekorden und der besten Platzierung für W14- Läuferin Zoe Binkowski (Oyten), die über 2000 m auf den Bronzerang lief.

Über 800 m der Männer zeigte der Verdener Jonas Pannevis als Dritter im zweiten von drei Zeitläufen ein starkes Rennen, blieb mit 1:59,83 Minuten nur eine Sekunde über seiner Freiluftbestzeit zurück und erst das zweite Mal unter der Zweiminutengrenze. Das war in der Endabrechnung Platz neun unter 19 angetretenen Läufern.

U18-Hochspringerin Saskia Schäfer (Verden) steigerte mit 1,55 m ihre bisherige Besthöhe um zwei Zentimeter und wurde damit Siebte. Im Dreisprung der männlichen U18-Jugend erreichten Tom Siemonsen (Achim) und Matthis Wilhelmi (Verden) mit 11,08 m und 10,81 m nicht ganz ihre bisherigen Bestweiten und belegten damit die Ränge fünf und sechs. Über 60 m der M15-Jugend verfehlte der Verdener Mika Brennecke als Fünfter seines Vorlaufs mit 8,01 Sekunden den Endlauf der besten acht nur um zwei Hundertstelsekunden.

Einen Tag später trumpfte Mika aber über 800 m mit einer starken Verbesserung auf. In seinem bisher einzigen 800 m Lauf war er im Sommer 2015 auf 2:28,6 Minuten gekommen und verbesserte sich nun als Sieger des zweiten von drei Zeitläufen um stolze zwölf Sekunden auf 2:16,83 Minuten. Das war Platz sechs unter 14 Läufern.

Über die gleiche Strecke der W14-Mädchen verbesserte sich Stella Kuhr (Verden) als Vierte im ersten von drei Zeitläufen um drei Sekunden auf 2:37,82 Minuten und war damit Neunte unter 15 Läuferinnen. Belastet durch Krankheitssorgen in der Familie konnte Nele Prüser (Verden) im dritten Zeitlauf ihre Stärke nicht zeigen und wurde mit 2:38,22 Minuten als Fünfte ihres Laufs Zehnte der Gesamtwertung.

Den guten Eindruck von der Bezirk-Crosslaufmeisterschaft eine Woche zuvor nahm Zoe Binkowski mit ins Rennen der W14-Jugend über 2000 m. Nach flotten 2:44 Minuten bei 800 m, zwei Wochen zuvor war sie die 800 m an gleicher Stelle nur zwei Sekunden schneller gewesen, verbesserte sie als Dritte ihre Freiluftbestleistung um elf Sekunden auf 7:16,44 Minuten.

hbm

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Kommentare