Etelsen gewinnt 5:0 gegen Langwedel-Völkersen

Hagen Röpkes Freistöße sitzen – 3:2 für SG Thedinghausen gegen SG Ottersberg

Trug zwei Treffer zum zweiten Saisonsieg der Oytener Altherren bei: Daniel Kolf.

Verden - Keine Blöße gaben sich die Spitzenteams bei den Altherren-Kickern (Ü32). Während der TSV Etelsen das Derby beim FSV Langwedel-Völkersen 5:0 gewann, siegte der FC Verden 04 mit 5:1 bei der SG Bierden. Einen Last-Minute-Erfolg feierte die SG Thedinghausen mit dem 3:2 über die SG Ottersberg.

SG Thedinghausen - SG Ottersberg 3:2 (1:1)

Die Heimelf war spielerisch überlegen, kassierte aber das 0:1 per Konter durch Martin Gotthardt (18.). Für Thedinghausen glich Stefan Scholz mit einem Aufsetzer zum 1:1 aus (31.). 

Matchwinner nach der Pause war Freistoß-Könner Hagen Röpke, der zunächst aus 24 Metern zum 2:1 versenkte (40.) und in der Nachspielzeit aus spitzem Winkel zum 3:2 traf (70.+2). Zwischendurch hatte Tobias Hülsemeyer zum 2:2 ausgeglichen. „Ein verdienter Sieg, wir waren die bessere Mannschaft“, so Thedinghausens Coach Lars Krooß.

SG Dörverden - TV Oyten 3:5 (1:2) 

„Wir sind zurzeit nicht in der Lage, vernünftig Fußball zu spielen. Oyten schoss sechsmal auf Tor, traf fünfmal und hat zurecht gewonnen“, haderte SG-Coach Andreas Badenhop. Bastian Hiller (6.), Nils Pohlner (44.) und Badenhop (54.) netzten für die Gastgeber. Daniel Kolf (11., 67.), Christian Hanschen (17., 59.) sowie Etienne Ndzie Atagana (70.+1) sicherten Oytens zweiten Saisonsieg.

SG Bierden - FC Verden 04 1:5 (0:2)

Nicht nur, dass die Gäste ihren ersten Gegentreffer bekamen – „Bierden war bisher unser stärkster Gegner. Der Sieg ist absolut zu hoch ausgefallen“, sah Coach Florian Kastens eine geschlossen gute SG-Truppe. Bierden hätte durchaus in Führung gehen können. 

Und auch nach dem 1:2 war das Match umkämpft, erst mit dem 1:3 (50.) zog Andreas Appelhans, mit zwei Assist Verdens Bester, der Heimelf den Stecker. Alexander Halinger (12., 60.) und Patrick Brune (15., 70.) erzielten die weiteren FC-Tore. Für Bierden hatte Torsten Marek nach der Pause verkürzt (40.).

FSV Langwedel-Völkersen - TSV Etelsen 0:5 (0:4)

Klare Sache für den Spitzenreiter: Moussa Leilo (7., 8.), Gezim Kelani (17.), jeweils nach Thies-Vorlage, und Stefan Danylyszyn per Strafstoß (32.) schossen ein 4:0 zur Pause heraus. Den Schlusspunkt setzte dann Marc Fromme nach Büchau-Pass (66.). 

vde

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Experte erwartet 60 bis 70 Prozent Infizierte in Deutschland

Experte erwartet 60 bis 70 Prozent Infizierte in Deutschland

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Meistgelesene Artikel

TBU-Schock: Ahlers-Ceglarek fällt verletzt aus

TBU-Schock: Ahlers-Ceglarek fällt verletzt aus

Tim Jäger peilt zwei Punkte an

Tim Jäger peilt zwei Punkte an

„So sind wir nur schwer zu besiegen“

„So sind wir nur schwer zu besiegen“

Müller-Dormann (noch) zurückhaltend

Müller-Dormann (noch) zurückhaltend

Kommentare