TSV Ottersberg II will FSV Langwedel-Völkersen ein Bein stellen

„Haben noch eine Rechnung offen“

Wieder dabei: Artur Janot.

Ottersberg/Langwedel - Was für ein Kellederby am Sonntag in Ottersberg, wo die Reserve um 15 Uhr den Bezirksliga-Kontrahenten FSV Langwedel-Völkersen empfängt.

Für Ottersbergs Coach Stefan Hennings eine Partie, die noch einmal die allerletzte Luft im Abstiegskampf bringen könnte: „So lange wir nicht definitiv weg sind, glaube ich noch an uns. Vor allem nach dem guten Spiel gegen Bassen! Zudem haben wir ja noch eine Rechnung mit den Langwedelern offen, denn das Hinspiel ging mit 0:6 heftig für uns aus. Wenn wir genauso auftreten, wie gegen Bassen, dann soll uns erst einmal einer schlagen!“ Dieses Mal gibt es keine Verstärkung aus der Ersten, allerdings kann Hennings wieder auf Artur und Martin Janot zuückgreifen.

Auch für den FSV steht in dieser Partie viel auf dem Spiel. So gibt Coach Benjamin Nelle dann auch nur eine Marschrichtung vor: „Und die heißt Tempo machen, kämpfen, Ball laufen lassen – und am Ende drei Punkte einfahren. Die sind Pflicht!“ Nelle kann dabei bis auf den schwer verletzten Tino Heimbruch (Bänderriss im Knie) auf seine Bestbesetzung bauen. „Ich gehe davon aus, dass wir uns mit Langwedel auf Augenhöhe treffen werden. Und dieses Mal werden wir dem Gegner auch zeigen, was wir wirklich drauf haben“, so Hennings. 

vst

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Sven Meyer hält seine Weste weiß

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Kommentare