Kreisoberligist TV Oyten feiert 32:23-Erfolg

Gutes Debüt für Arwin Schlenker

Oyten - Während Handball-Kreisoberligist TV Oyten mit einem hohen 32:23 über die HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf eine gelungene Saisonpremiere feierte, stehen der TSV Embsen sowie der TSV Ottersberg nach der jeweils zweiten Pleite am Tabellenende.

TV Oyten - HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf 32:23 (14:11).„Unsere kompakte 3:2:1-Deckung war der Schlüssel zum Sieg“, freute sich Oytens neuer Trainer Arwin Schlenker. Die offensivstarken Gäste bissen sich die Zähne aus und der TVO kam zu Gegenstößen, die auch HSG-Keeper Bastian Bormann nicht parieren konnte. Bis zum 4:4 (10.) war es ein Abtasten auf Augenhöhe, ehe die TVO-Defensive deutlich besser zupackte. Dann machte die Schlenker-Crew einen vorentscheidenden Schritt – 10:5 (20.). Nach dem Wechsel wussten sich die Gastgeber noch zu steigern und belohnten sich mit dem 20:14 (40.). Dieser Vorteil hatte auch zehn Minuten später beim 25:19 Bestand. Nun ließen die Gäste nach und der TVO feierte letztlich einen ungefährdeten Sieg.

TSV Ottersberg - Hastedter TSV 24:32 (11:14).Die Entscheidung in dieser Partie fiel unmittelbar nach dem Wechsel, als der Gast aus Bremen die 14:11-Pausenführung auf 20:12 (36.) ausdehnte. Auch eine Auszeit brachte dem Wümmeteam, das im Tor auf den 67 Jahre (!) alten und überzeugenden Werner Bahrenburg baute, nicht die erhoffte Wende. „Mit den ersten zehn Minuten nach der Pause kann ich natürlich nicht zufrieden sein. Wir machten einfach zu viele Fehler“, resümierte Trainer Thomas Cordes.

TSV Embsen - TS Woltmershausen 22:24 (10:14). „Da war sicher mehr drin“, wusste Embsens Coach Heiner Cordes. Zehn Minuten vor der Pause hatte er die entscheidende Phase gesehen. Denn nach dem 10:10 gelang seinem Team kein Treffer mehr und die Pusdorfer luden noch viermal nach. Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gäste auf 23:17 (49.). Eine Deckungsumstellung auf eine 4:2-Variante führte zum 22:24. In der Folge versäumte es der TSV zwei klare Chancen zu nutzen, um den Ausgleich zu schaffen. „Mein Team hat es nicht verstanden die Konzentration hoch zu halten“, bilanzierte Cordes. · bjl

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare