Außenseiter bei den Damenteams top

Golf: G&CC Seddiner See holt in Verden DM-Titel

G&CC Seddiner See, Deutscher Meister.
+
„So sehen Sieger aus“, klang es noch lange beim Meister G&CC Seddiner See.

Verden – Erst im Stechen fiel die Entscheidung auf der Anlage des Golfclubs Verden: Nina Holleder sicherte dem G&CC Seddiner See durch einen Birdie die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft bei den Damen der Altersklasse ab 30.

Für die Verdener war es eine besondere Ehre, so ein hochrangiges Turnier ausrichten zu dürfen, da es für unsere Region nicht alltäglich ist.

Mit den 16 besten Teams aus der gesamten Bundesrepublik herrschte vier Tage lang Meisterschaftsflair auf der Verdener Anlage. Aus der näheren Umgebung hatten sich der Club zur Vahr und der GC Burgdorf qualifiziert. An allen drei Turniertagen wurden die Löcher von Course B und C gespielt. Am ersten Spieltag galt es ein Einzel-Zählspiel durchzuführen, wobei jeweils in gemischten Dreier-Flights gestartet wurde. Am zweiten Tag spielten jeweils zwei Mannschaften gegeneinander, wobei ein Vierer und vier Zweier-Flights auf die Runde gingen und zwei Wettspiele über neun Löcher als Lochspiel absolvierten. Durch die Ergebnisse der ersten beiden Wettkampftage ergaben sich die Paarungen für die Finalrunde, in der die Spitzenteams ein Lochspiel über 18 Löcher, die hinteren Mannschaften über neun Löcher spielten.

Jochen Weiland hebt Bedeutung für GC Verden hervor

Um Platz drei kämpften der GC Neuhof gegen den GC Hamburg-Walddörfer, das die Hamburger 3:2 für sich entschieden. Um den nationalen Titel wurde es richtig spannend zwischen Favorit Münchener GC und Außenseiter G&CC Seddiner See aus der Nähe Berlins. Nach der regulären Runde stand es 2,5:2,5. Es gab also ein Stechen, wobei die Löcher C1 und C9 vorgesehen waren. Für das Stechen traten bei München Nicola Rössler (-3,1) und bei Seddiner See Nina Holleder (-2,2) an.

Beide trafen mit dem zweiten Schlag das Grün, wobei Holleder aus einer etwas schwierigen Lage schlagen musste und etwas weiter von der Fahne landete. Konzentriert lochte sie zum Birdie ein. Es lag jetzt alles bei Rössler – sie zeigte aber Nerven und schob den Putt vorbei, sodass es nur zum Par langte. Damit war der G&CC Seddiner See Deutscher Mannschaftsmeister. Die Freude war den Außenseitern noch lange anzumerken, denn sie konnten es gar nicht so richtig fassen. Clubpräsident Jochen Weiland betonte bei der Siegerehrung die Bedeutung eines Events dieser Größenordnung für den GC Verden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Auch das noch: Coronafälle beim TSV Ottersberg

Auch das noch: Coronafälle beim TSV Ottersberg

Auch das noch: Coronafälle beim TSV Ottersberg
Fischerhuder kassieren das 1:1 in der 96. Minute

Fischerhuder kassieren das 1:1 in der 96. Minute

Fischerhuder kassieren das 1:1 in der 96. Minute
TSV Etelsen: Nils Koehle setzt das Signal – 3:1

TSV Etelsen: Nils Koehle setzt das Signal – 3:1

TSV Etelsen: Nils Koehle setzt das Signal – 3:1
FC Verden 04 muss sich mächtig strecken – 4:2

FC Verden 04 muss sich mächtig strecken – 4:2

FC Verden 04 muss sich mächtig strecken – 4:2

Kommentare