Kreisreiterverband Verden holt bei Bezirksmeisterschaften in Harsefeld vier Medaillen

Gold für Baumgart und Lahde

Silber holte in der Dressur „Ponyreiter“ Elske Marei Pilzner. J Foto: Wächter

Verden - Mit zwei Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille kehrten die Aktiven des Kreisreiterverbandes Verden von den Bezirksmeisterschaften in Harsefeld zurück. Gold gab es im Springen „Reiter“ für Harm Lahde und im Springen „Ponyreiter“ für Marie Baumgart (beide RV Aller-Weser). Silber holte in der Dressur „Ponyreiter“ Elske Marei Pilzner (RV Graf von Schmettow) und Bronze sicherte sich in der Dressur „Junge Reiter“ Kristin Schneider (RV Aller-Weser).

Bei den Springreitern gewann der Varster Harm Lahde (RV Aller-Weser) den Titel auf der achtjährigen KWPN-Stute Oak Grove’s Flickering Star. Lahde reichte zur Goldmedaille ein Sieg in einer Abteilung der Springprüfung Kl. M** und ein achter Platz in der Springprüfung Kl. S mit Stechen*. Das ergab insgesamt 70 Punkte. Silber holte der Harsefelder Mikko Mäentausta auf Eternety-D (65 Punkte) und Bronze Anja-Sabrina Heinsohn (Zeven) auf Clementine (58).

Bei den Ponyreitern „Springen“ wurde überlegen die Döhlbergerin Marie Baumgart (RV Aller-Weser) Bezirksmeisterin. Sie gewann auf dem zwölfjährigen Wallach Leopold beide Ponyspringprüfungen der Kl. L und wurde in der Ponyspringprüfung Kl. M* mit der schnellsten Zeit, aber einem Abwurf im Stechen, Dritte. Das ergaben insgesamt 22 Punkte. Sie lag damit deutlich vor Michelle Mielke (Zeven) auf Bjarne (16) und Linn Sophie Mauchert (Mulsum) auf Bodenthal’s Dancer Hit III (16).

In der Dressur der Ponyreiter holte sich Elske Marei Pilzner (RV Graf von Schmettow) auf dem neunjährigen Hannoveraner Wallach Reitland’s Don Totilas die Silbermedaille mit 269,930 Punkten hinter Carlotta Holtkamp-Endemann (Kehdingen) auf Caspar HE WE (273,490). Elske Marei Pilzner gewann auf Reitland’s Don Totilas eine Dressurprüfung Kl. L auf Trense mit 69,167 Prozent und wurde in den beiden weiteren L-Dressuren auf Trense zwei Mal Vierte mit 66,917 Prozent und 66,923 Prozent.

Schließlich gewann Kristin Schneider (RV Aller-Weser) auf Sir David Copperfield mit 262,378 Punkten die Bronzemedaille in der Dressur der Jungen Reiter hinter Mareike Schucher (Sittensen) auf Balisto (275,917) und Laura Lepenies (Fredenbeck) auf Hot Chilli (265,006). In die Wertung flossen drei Dressurprüfungen der Kl. M** ein. Kristin Schneider wurde auf dem achtjährigen Oldenburger Schimmelwallach Sir David Copperfield einmal Zweite mit 66,579 Prozent, einmal Vierte (64,955) und einmal Sechste (64,265). Das reichte in der Endabrechnung zur Bronzemedaille.

Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften in Harsefeld gewann der für den RC Bremen Hanse startende Oytener Tobias Bremermann auf dem 14-jährigen Wallach Quintino B eine Springprüfung der Kl. M** (0/56,12) vor Josephine Dallmann (RFV Kuhstedt) auf Carlos S (0/59,33). Mit seinem zweiten Pferd Quinturo (0/59,89) wurde Tobias Bremermann auch noch Dritter. In der Springprüfung Kl. S* verpasste der Oytener nur knapp den Sieg. Im Stechen musste er sich auf Quintino B (0/41,58) nur dem Bremer Hergen Forkert auf Con Color (0/40,45) geschlagen geben.

Auch die frischgebackene Bezirksmeisterin Marie Baumgart war in Harsefeld noch ein drittes Mal erfolgreich. Sie gewann auf der Holsteiner Schimmelstute Zaubernuß eine Qualifikationsprüfung zum „Eggersmann Cup 2016“, eine Stilspringprüfung der Kl. M* mit der Wertnote 8,8. J jho

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare