Fußball-Landesligist mit Trainer einig

Etelsen: Goerdel bleibt an Bord 

Etelsens  Fußball-Coach Nils Goerdel.
+
Bleibt Etelser Coach: Nils Goerdel. Archivfoto: häg

Etelsen – Jetzt hat sich Nils Goerdel entschieden: Der 37-Jährige bleibt auch nächste Saison Coach beim TSV Etelsen. Nachdem der Vorstand des Fußball-Landesligisten vergangene Woche seinen Wunsch auf eine weitere Zusammenarbeit deutlich unterstrichen, Goerdel sich aber noch Bedenkzeit erbeten hatte – wir berichteten exklusiv – können die Schlossparkkicker nun einen Haken setzen. „Ja, ich habe lange mit mir gerungen, es mir noch einmal durch den Kopf gehen lassen und mit meiner Frau besprochen“, machte Goerdel am Montag auf Nachfrage dieser Zeitung klar, dass es keineswegs ein Selbstläufer für ihn gewesen sei.

Letztlich ist bei mir die Lust auf Fußball aber so groß, dass wir dieses Wagnis eingehen. Auch wenn wir nicht wissen, wie es ausgeht.

Etelsens Coach Nils Goerdel über die Belastung für die Familie

Schließlich mussten zu allererst die familiären Verpflichtungen in die Überlegungen einbezogen werden. Der Coach: „Dreimal Training pro Woche plus Spiel sind schon eine enorme Belastung. Da dürfen unsere zwei Kinder nicht drunter leiden. Letztlich ist bei mir die Lust auf Fußball aber so groß, dass wir dieses Wagnis eingehen wollen. Auch wenn wir nicht wissen, wie es ausgeht.“ Der Entschluss, an Bord zu bleiben, ruft beim sportlichen Leiter André Koopmann Erleichterung hervor: „Unser Bestreben war es ja von Anfang an, mit Nils weiterzumachen. Dass sein Trainerteam und das Team ums Team ebenfalls über den Sommer hinaus zur Stange halten, hat geholfen.“

Gesamtes Team ums Team hält zur Stange

Das bestätigt Goerdel, der seit Ostern 2019 als Interimstrainer und dann ab Sommer 2019 als Cheftrainer fungiert: „Meine Assistenten halten viel Arbeit von mir fern, sodass ich mich aufs Wesentliche konzentrieren kann. Mit diesen Jungs macht es ebenso viel Spaß wie mit Vorstand und Spielern – ein eingeschworener Haufen.“ Tim Meyer, Marc Fromme und Dennis Wiedekamp bleiben Co-Trainer, Jörg Nienstädt als Torwarttrainer. Auch Koopmann sowie Fußball-Boss Alexander Coels und Sebastian Joost (Kassenwart im Förderverein) sind für Goerdel wichtige Partner.

Nachdem der Außendienstmitarbeiter im Großhandel mit den Schlossparkkickern in der Landesliga eine gute Rolle spielt und der Kader weitgehend zusammenbleibt, peilt er nun den nächsten Schritt in der Entwicklung an: „Uns soll es gelingen, nächste Saison auch die Favoriten mehr zu ärgern.“

Von Ulf von der Eltz

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

«Felsbrocken vom Herzen»: Skisprung-Mixed erobert Gold

«Felsbrocken vom Herzen»: Skisprung-Mixed erobert Gold

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

Meistgelesene Artikel

TBU: Alles klar mit Ahlers-Ceglarek

TBU: Alles klar mit Ahlers-Ceglarek

TBU: Alles klar mit Ahlers-Ceglarek
TSV Thedinghausen bleibt nach zwei Pleiten hoffnungslos Schlusslicht

TSV Thedinghausen bleibt nach zwei Pleiten hoffnungslos Schlusslicht

TSV Thedinghausen bleibt nach zwei Pleiten hoffnungslos Schlusslicht

Kommentare