TSV Etelsen dreht Spiel gegen Ahlerstedt / Oberbörsch: Sind eine gestandene Landesligamannschaft

Gloger sichert das verdiente 3:2

+
Mario Gloger (links) war gestern doppelter Torschütze beim Etelser 3:2-Erfolg über Ahlerstedt. ·

Etelsen - Von Jürgen HonebeinDer TSV Etelsen sorgt in dieser Saison in der Fußball-Landesliga weiterhin für Furore. Im Heimspiel gegen den SV Ahlerstedt/Ottendorf gab es für die Oberbörsch-Schützlinge einen schwer erkämpften, aber verdienten 3:2 (1:1)-Erfolg. Den Siegtreffer erzielte Mario Gloger per Foulelfmeter zwei Minuten vor dem Abpfiff.

„Wir sind inzwischen eine gestandene Landesligamannschaft und können mit jedem Gegner mithalten. Ahlerstedt hat uns heute mehr Schwierigkeiten bereitet als vergangene Woche Spitzenreiter Uelzen“, lobte Bernd Oberbörsch die Gäste. Der Etelser Coach hatte seine Elf gegenüber dem Uelzen-Spiel auf zwei Positionen geändert. Für die angeschlagenen Bastian Reiners und Oliver Warnke spielten Davut Kilinc und Maximilian Jäger, die beide ihre Sache gut machten.

Vom Anpfiff an entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in der sich beide Teams nichts schenkten. Schiedsrichter André Schönheit (Lüneburg) hatte alle Hände voll zu tun und verteilte in der zweiten Halbzeit gelbe Karten im Minutentakt. Bis auf eine Szene, bei der er völlig falsch lag, machte er seine Sache aber ordentlich. Etelsen spielte mit dem Wind im Rücken und war von Beginn an feldüberlegen, ohne sich jedoch klare Chancen zu erspielen. Gefährlich waren nur Standards, von denen einer auch zum 1:0 führte. Gästekeeper Ehlen ließ einen Freistoß von Maximilian Jäger aus rund 40 Metern durch die Hände ins Tor gleiten. Der SV beschränkte sich hauptsächlich auf Konter, war dabei aber immer brandgefährlich. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff fiel das 1:1. Thomas Schuldeis klärte mit letztem Einsatz einen Ball in die Hände von Etelsens Torhüter Daniel Buchau. Zum Entsetzen aller Etelser und der Zuschauer entschied Schönheit auf einen unerlaubten Rückpass und verhängte einen indirekten Freistoß, den Sascha Müller gekonnt in den Winkel hämmerte.

In der zweiten Halbzeit blieben Torchancen zunächst Mangelware. Das Spiel nahm erst wieder nach der 2:1-Führung der Gäste durch Leondro Dittmer (64.) Fahrt auf. Glück für die Gastgeber, dass nur zwei Minuten später nach einem Freistoß von Maximilian Jäger durch Mario Gloger der 2:2-Ausgleich fiel. „Wäre uns der Ausgleich nicht so schnell gelungen, hätte es knapp werden können“, meinte Oberbörsch. In den letzten 20 Minuten drängte Etelsen auf die Entscheidung, doch Mirko Radtke, Maximilian Jäger und Maximilian Altevoigt scheiterten jeweils knapp. Zwei Minuten vor dem Ende fiel doch der erlösende Siegtreffer. Altevoigt wurde im Strafraum von den Beinen geholt und Mario Gloger verwandelte den Strafstoß zum 3:2-Endstand.

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare