Gleich drei Dressurponyprüfungen beim Bremer Pferdefest dominiert

Sophie Dupree trumpft auf

+
Sophie Dupree (Stedebergen) auf ihrem sechsjährigen Wallach D-Man Boris, mit dem sie einen ihrer drei Siege in Bremen davon trug, bei der Siegerehrung.

Verden - Beim Bremer Pferdefest auf dem Schimmelhof waren am Wochenende einige Reiterinnen aus dem Kreis Verden erfolgreich am Start. So gewann die 14-jährige Stedebergerin Sophie Dupree, die für den Hoyaer RV Mittelweser startet, gleich drei Prüfungen. Und auch Elske Marei Pilzner (RV Graf von Schmettow) konnte sich in Bremen in die Siegerliste eintragen.

Sophie Dupree siegte auf dem fünfjährigen Ponyhengst Cosmopolitano D, der sich im Besitz der Hengststation Danica Duen (Bad Oeynhausen) befindet, gleich zwei Dressurponyprüfungen der Kl. A. Zunächst gewann sie die Einlaufprüfung mit der Wertnote 8,50, danach auch das Finale der Qualifikationsprüfung zum DKB-Bundeschampionat des fünfjährigen Deutschen Dressurponys (8,30). Damit hat sich das Duo für Warendorf qualifiziert. Ihren dritten Sieg feierte die Stedebergerin in einer Prüfung der Kl. L auf ihrem sechsjährigen Wallach D-Man Boris mit der Note 7,60.

Gut in Form war in Bremen auch Elske Marei Pilzner, die fünf Platzierungen unter den Top fünf vorweisen konnte. Sie gewann auf ihrem achtjährigen Ponywallach Limax eine Dressurreiterprüfung der Kl. L mit der Wertnote 7,50. Außerdem wurde sie auf Limax in zwei Dressurprüfungen der Kl L** auf Trense und der Kl. A* Dritte und Vierte. Weitere starke Platzierungen gelangen ihr auf dem ebenfalls achtjährigen Falben Reitland's Don Totilas. Kristin Szalinska (RV Alte Aller Langwedel-Daverden) durfte sich indes über eine zweiten Platz auf dem neunjährigen Hannoveraner Wallach Wyatt Earp in der Dressurprüfung Kl. L* auf Trense freuen und über einen dritten Platz in einer A*-Dressur auf dem sechsjährigen Wallach Royal Flash.

In den Springprüfungen auf dem Schimmelhof zeigte Leonie Catherine Hampe (RC Hagen-Grinden) sehr gute Leistungen. Lohn waren zwei zweite Plätze auf der 14-jährigen Stute Escada in der Ponyspringprüfung Kl. L nach Stechen und im Glücksspringen Kl. L. Auch ihre Vereinskameradin Maja Schnakenberg durfte sich über einen zweiten Platz im Springreiter-Wettbewerb auf dem Ponyhengst Baschano (7,60) knapp hinter der Siegerin Jaqueline Brauner (RV Worpswede) auf Rachel (7,70) freuen.

Außerdem belegte Maja Schnakenberg auf ihrem zweiten Pferd, dem erst sechsjährigen Wallach Orange Blue M, im Stilspring-Wettbewerb mit der Wertnote 7,5 den vierten Platz.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Guter Gesamteindruck getrübt

Guter Gesamteindruck getrübt

Kommentare