Volleyballer des TV Baden erwarten Braunschweig

Die Gier nach dem Premierenerfolg in der 2. Liga

Leander Schulz absolviert gegen Braunschweig sein vorerst letztes Heimspiel in dieser Saison für den TV Baden. Den 18-Jährigen zieht es in Kürze für ein halbes Jahr nach Neuseeland. J Foto: vst

Baden - Geht es nach Fabio Bartolone – dann könnte es Sonntag eine Premiere für die Volleyballer des TV Baden geben. Denn mit einem Erfolg im Kellerduell über den Tabellenletzten USC Braunschweig (16 Uhr) würde der Aufsteiger nicht nur einen ersten ganz wichtigen Schritt im Kampf um den Klassenerhalt machen, sondern gleichzeitig den ersten Sieg in der 2. Bundesliga feiern.

Sollte das gelingen, wäre es gleichzeitig ein tolles Abschiedsgeschenk vor eigenem Publikum für Leander Schulz. Denn den 18-jährigen Badener zieht es nach der kommenden Auswärtspartie für ein halbes Jahr nach Neuseeland.

Und Bartolone ist durchaus zuversichtlich. „Im Pokal haben wir zuletzt eine deutlich ansteigende Form gezeigt. Daran gilt es nun anzuknüpfen. Natürlich liegt ein ziemlicher Druck auf uns. Aber damit müssen wir umgehen und ihn in positive Energie umsetzen. Gelingt uns das, ist mir nicht bange“, verdeutlicht der TVB-Coach und ergänzt: „Außerdem dürfte der Druck für die Braunschweiger nach den drei Niederlagen zum Auftakt sicher nicht kleiner sein. Das gilt es zu nutzen und von Beginn an präsent zu sein. Denn nach dem Spiel sollen die Gäste in der Tabelle auch weiterhin hinter uns stehen.“

Personell können die Badener in dieser richtungsweisenden Partie aus dem Vollen schöpfen. Somit gibt es von dieser Seite keine Ausreden, die gegen den Premierenerfolg in der 2. Bundesliga sprechen sollten. „Und wenn wir dann eine ähnlich tolle Unterstützung wie im vergangenen Heimspiel erfahren, ist mir nicht bange“, setzt Bartolone auf eine prall gefüllte Halle, die zum Zünglein an der Waage werden könnte auf dem Weg zu einem sehr emotionalen Tag für den TV Baden und seinen engagierten Trainer. J kc

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee

Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee

Meistgelesene Artikel

Verden angelt sich Celik

Verden angelt sich Celik

Futsal-Kreismeisterschaft: Budenzauber par excellence

Futsal-Kreismeisterschaft: Budenzauber par excellence

Antje Wilkens stärkt TSV den Rücken

Antje Wilkens stärkt TSV den Rücken

Handball-Regionsoberliga: Oytener Shooter für Daverdens Kühl zu gering bestraft

Handball-Regionsoberliga: Oytener Shooter für Daverdens Kühl zu gering bestraft

Kommentare