Klarer 3:0-Erfolg über TSV Winsen/Luhe

Geschafft: Etelser Oldies im NFV-Finale

Quasi der Dosenöffner für Etelsens Altherren: Moussa Lailo wird hier unsanft von Winsens Keeper von den Beinen geholt, der fällige Strafstoß bringt das 1:0. Foto: von Staden

Etelsen – Etelsens Altherren-Fußballer stehen in der Endrunde der NFV-Meisterschaften am 2. Mai 2020 in Barsinghausen. So setzte sich das Team von Trainer Timo Poetukat am Wochenende in der dritten und entscheidenden Ausscheidungsrunde zuhause gegen den TSV Winsen/Luhe klar mit 3:0 (1:0) durch.

Die Gäste, die in ihrer Liga das Feld eindeutig anführen, entpuppten sich dabei als nicht so stark wie erwartet. Poetukat: „Letztlich hatten wir uns diese Aufgabe viel schwerer vorgestellt. Doch nach hinten heraus muss man sagen, dass unsere beiden Gegner zuvor stärker waren!“ Allerdings taten sich die Etelser schwer mit ihrer Chancenverwertung und führten so nur knapp zur Pause. Dabei verwandelte Davut Kilinc einen an Moussa Lailo verwirkten Strafstoß eiskalt (33.). Nach dem Seitenwechsel ließen die Platzherren nicht locker. Letztlich machte dann Niko Meinke mit einem Doppelpack den Sack zu.

Am kommenden Sonntag (11 Uhr) hat nun der FC Verden 04 im Heimspiel gegen die SG Bohnhorst/Schamerloh die große Chance, es den Etelsern gleichzutun.  vst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Meistgelesene Artikel

Ein einfaches Spiel für die Vampires

Ein einfaches Spiel für die Vampires

TSV Bierden beschreitet neue Wege

TSV Bierden beschreitet neue Wege

FC Verden 04 siegt locker 5:0

FC Verden 04 siegt locker 5:0

Youngster übernehmen Verantwortung

Youngster übernehmen Verantwortung

Kommentare