Oytens Neuzugang trifft fünfmal beim 34:22

Gelungener Einstand von Sören Blumenthal

Daverdens Miguel Feldmann

Oyten - Keine Blöße gaben sich Meister TSV Daverden II und der TV Oyten in der Handball-Landesklasse. Beide Teams ließen in ihren Heimspielen nichts anbrennen.

TSV Daverden II - TS Woltmershausen 27:11 (15:11). Im abschließenden Spiel vor eigenem Publikum zauberten die Daverdener nur wenige Highlights aufs Parkett. Für ein kleines Schmankerl sorgte dabei Keeper Christoph Meyer, der zum 7:3 (12.) ins leere Tor der Gäste traf. Im Anschluss erlaubte sich der Tabellenführer dann eine kurze Schwächephase. Doch nachdem die Pusdorfer auf 7:9 (19.) verkürzt hatte, gab das Team von Trainer Ronny Michael Zwischengas und stellte auf 13:7 (24.), ehe es mit einem 15:11 in die Pause ging. „Nach dem Wechsel haben wir unsere Führung dann größtenteils verwaltet. Dem ein oder anderen Rückraumspieler fehlte zum Saisonende auch die nötige Spritzigkeit“, erkannte Ronny Michael. Ein besonderes Lob hatte Daverdens scheidender Trainer für Miguel Feldmann parat: „Er war unser stärkster Spieler, denn er hat nicht nur das Spiel gelenkt, sondern auch seine Chancen eiskalt verwertet.“

TV Oyten - Dollerner SC 34:22 (19:10). Nach achtwöchiger Sperre feierte Simon Blumenthal einen vielversprechenden Einstand im Oytener Trikot. „Nachdem ich zuletzt ja nur trainieren konnte, hat das heute richtig Spaß gemacht“, war dem Neuzugang vom Oberligisten HSG Schwanewede/Neuenkirchen seine Freude deutlich anzusehen. Noch in der Hinrunde hatte sich der TVO beim 27:24 lange Zeit schwer getan. och in eigener Halle übernahm das Team des Trainerduos Marius Brandt/Sascha Kunze trotz des 0:1-Rückstands sofort das Kommando. Auch wenn die Gäste ganz schön zur Sache gingen, glückte nach dem 5:1 (7.) ein deutliches 10:4 (12.). „Wir haben in der Abwehr gut gestanden“, war das für Brandt ein Schlüssel zum Erfolg. Nach der souveränen 19:10-Pausenführung ließen die Gastgeber nicht locker und Sören Blumenthal stellte sogar auf 30:17. Brandt zufrieden: „Wir legen den Fokus nur auf uns und sind zuversichtlich, dass wir im finalen Endspurt gut aufgestellt sind.“ - bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

TV Oytens Wiebke Meyer ins U16-Nationalteam berufen

TV Oytens Wiebke Meyer ins U16-Nationalteam berufen

Handball-Bundesligist TV Oyten: Auch Chris Ole Brandt fällt aus

Handball-Bundesligist TV Oyten: Auch Chris Ole Brandt fällt aus

Squash: Oberligist SC Achim-Baden in Lauerstellung zur Tabellenspitze

Squash: Oberligist SC Achim-Baden in Lauerstellung zur Tabellenspitze

Oberliga-Volleyball: Zwei Niederlagen, die dem TV Baden II weh tun

Oberliga-Volleyball: Zwei Niederlagen, die dem TV Baden II weh tun

Kommentare