Gegen Zeven in 90. Minute getroffen

2:2 – Jonathan Zilz rettet Riede Remis

Riede - Es war zwar nur ein durchschnittliches Bezirksliga-Match – aber Uwe Bischoff, Coach des MTV Riede, hatte am Ende allen Grund zum Strahlen: Jonathan Zilz rettete den Segelhorst-Kickern am Sonntag in letzter Minute das 2:2 (0:1)-Remis gegen den TuS Zeven. „Wir haben dem Favoriten Paroli geboten und selbstbewusst bis zum Schluss an unsere Chance geglaubt“, resümierte Bischoff.

Jonathan Zilz

Dabei hatten die Gäste den MTV in der ersten Viertelstunde total beherrscht und eine verdiente 1:0-Führung mit in die Pause genommen. Nach Flanke von Außen war Josch Vahjen höher gesprungen als Arne Westermann und mit dem Kopf zum frühen Treffer erfolgreich gewesen (6.). Vor allem Björn Mickelat, der sich immer wieder zurück fallen ließ und den Sturm mit Bällen fütterte, ragte heraus. Aber auch Riede besaß Chancen durch Kai Schumacher (2) und Michael Tran. In Hälfte zwei sahen die Fans ein verteiltes Spiel, in dem Nils Krüger nach hartem Freistoß von Nico Zumbruch das 1:1 markierte (60.). Ansonsten gab es wenige richtige Hochkaräter. Kai-Peter Wennholz staubte zum 1:2 ab (82.), nachdem Marcel Bremer im Anschluss an einen 50-Meter-Pass zunächst stark gegen Mickelat gerettet hatte. Doch Riede steckte die Köpfe nicht in den Sand und wurde belohnt: Zilz traf nach Lindenberg-Vorlage aus zentraler Position zum 2:2.

vde

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare