Ganz starke Teamleistung bei FT Braunschweig

Saimir Dikollari macht alles klar – Uphusen 3:1

+
Ein Tor erzielt, die beiden weiteren vorbereitet: Bekim Murati feierte mit dem TB Uphusen einen 3:1-Sieg in Braunschweig.

Uphusen - Befreiungsschlag zur rechten Zeit: Mit einer ganz starken Teamleistung feierte Fußball-Oberligist TB Uphusen am Sonntag einen 3:1 (2:0)-Erfolg bei der FT Braunschweig. „Dank unserer Leidenschaft und Laufbereitschaft ein nicht unverdienter Dreier“, freute sich Dennis Offermann.

Mehr noch: „Endlich haben wir uns über volle 90 Minuten als Einheit gezeigt, die taktische Marschroute diszipliniert durchgezogen.“ Mit dem Quäntchen Glück, das oftmals gefehlt hatte, wurde das Auftreten der Arenkamp-Kicker belohnt.

Ob Keeper Leon Seeger, der die Gäste durch zwei Glanzparaden im Spiel hielt. Oder das Innenverteidiger-Duo Denis Spitzer und Stefan Denker, das die schnellen FT-Stürmer im Griff hatte. Oder aber die Angreifer Bekim Murati und Saimir Dikollari, die vorne die Bälle prima festmachten – Offermann hätte die komplette Mannschaft loben können. Zunächst vergab Daniel Throl allein gegen Keeper Keul, nach einer Viertelstunde gelang dann Murati das 1:0. Spitzer hatte einen Ball abgefangen, schnell auf Dikollari gespielt, der geschickt auf den freien Sturmkollegen hob. Noch vor der Pause erhöhte Enes Acarbay mit sehenswertem Freistoß aus 20 Metern in den Winkel auf 2:0 (45.+1).

Den rotgefährdeten Torschützen nahm Offermann zur Halbzeit vom Platz, Yasin Bekjar folge rasch nach einem Tritt gegen das Schienbein (52.). Die eingewechselten Kalmis und Blümel fügten sich nahtlos ein. Zwar erhöhte die FT den Druck, aber Uphusen verteidigte sehr gut. Pech hatten die Gäste, als Sedat Yücel zunächst klärte, aber die Kugel wieder verlor. Der anrauschende Stürmer fädelte bei Spitzer ein – den fälligen Strafstoß nutzte Krüger zum 1:2 (56.). Gut, dass die Arenkamp-Elf diesmal nicht einbrach, sondern dicke Konterchancen besaß: Dikollari und Bekim hätten früh für Ruhe sorgen müssen. Alles klar machte dann Dikollari nach Gegenzug über Murati und Mirko Duhn mit dem 3:1 in der Nachspielzeit (90.+2).

vde

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Rippe sichert Siege ab

Rippe sichert Siege ab

Kommentare