Wieder sehr gute Platzierungen bei Turnierserie UrbanClassix des Reitvereins Holle-Wüsting

Gabriele Heemsoth zeigt auf Cubra Libre starke Form

Gabriele Heemsoth
+
Gabriele Heemsoth

Verden – Die hervorragend organisierte Reitturnierserie UrbanClassix des Reitvereins Holle-Wüsting (Gemeinde Hude/Oldenburg), das in Corona-Zeiten ohne Zuschauer ausgetragen werden muss, wird an diesem Wochenende fortgesetzt. Dabei ist die Besetzung in den Springprüfungen der Kl. A bis S mit Spitzenreitern wie zum Beispiel Marco Kutscher (ZRFV Riesenbeck), Patrick Stühlmeyer (RV Oldenburger Münsterland), Tobias Meyer (RUFG Falkenberg), Karl Brocks jun. (RV Waltrop) und Julie Mynou und Mylene Diederichsmeier (beide RV Aller-Weser) besonders attraktiv.

Bereits ihren fünften Sieg bei dieser Turnierserie feierte die Eitzerin Gabriele Heemsoth (RV Aller-Weser). Sie gewann auf ihrem neunjährigen Wallach Cubra Libre eine Springprüfung Kl. L strafpunktfrei in 57,00 Sekunden vor Frieda Raupach (RFV Holdorf) auf Numoo de Nair (0/59,83). Mit Platz neun musste sich Mitfavorit Philip Rüping (RV Oldenburger Münsterland) auf der Stute Cornacenta PS (0/76,67) begnügen. In einer Springprüfung Kl. M* sattelte Gabriele Heemsoth den achtjährigen in Holland gezogenen Wallach Happinez. Sie blieb auch mit ihm strafpunktfrei in 57,24 Sekunden. Das reichte zu Rang fünf. Erster und Zweiter in diesem Springen wurde der Schwede Nils Stridh Svensson auf den Pferden Tailermade Chaz Time (0/49,05) und Sixten DM (0/51,44).

Auch Oytener Tobias Bremermann hat die Nase vorn

In der ersten Abteilung einer weiteren Springprüfung Kl. M*, die mit 61 Teilnehmern stark besetzt war, kam Gabriele Heemsoth auf Cubra Libre fehlerfrei in 45,28 Sekunden auf Rang vier. Platz zehn und elf gingen an Mylene Diederichsmeier auf Quick and Fly (0/47,22) und Julie Mynou Diederichsmeier auf Copa Cobana (0/47,54). Gewonnen wurde diese Abteilung des M*-Springens von Josipa Koletic (CROA/ZRFV Riesenbeck) auf Lordina (0/41,93). In der zweiten Abteilung hatte der Oytener Tobias Bremermann (RC Bremen-Hanse) auf der achtjährigen Holsteiner Stute Suzan B (0/44,11) die Nase vorn vor Carsten Biermann (RFV Nienburg) auf Quineiro (0/44,58).

Zum Auftakt war der Wulmstorfer Oliver Ross in Springpferdeprüfungen der Kl. A** und L mehrmals gut platziert. So wurde er in den beiden genannten Prüfungen auf der fünfjährigen Hannoveraner Stute Corminta mit den Wertnoten 8,20 und 8.00 jeweils Fünfter. Auch mit dem sechsjährigen Schimmelhengst Cuccero war Oliver Ross platziert und belegte mit der Note 7,80 Platz acht.

Das Turnier wird am Sonnabend und morgigen Sonntag fortgsetzt.  jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel

TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel

TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel
Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“

Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“

Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“
Jörg Dähn: „Radfahren ist einfach mein Ding“

Jörg Dähn: „Radfahren ist einfach mein Ding“

Jörg Dähn: „Radfahren ist einfach mein Ding“
Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“

Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“

Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“

Kommentare